Willkommen auf der Buergerredaktion   Hier Klicken ! Willkommen auf der Buergerredaktion Klicken Sie bitte auf das Lautsprechersymbol, um den markierten Text vorgelesen zu bekommen! Powered_By GSpeech
Autoren stellen Ihre Artikel selbst ein. Autoren Ohne jeden Einfluss der Redaktion.
a
Deutschland ist 1973 der 1945 gegründeten Organisation der Vereinten Nationen beigetreten, deren völkerrechtliche Grundlage die Charta der Vereinten Nationen bis zum heutigen Tage ist.  In der Präambel der Charta findet sich – zusammengefasst – der Satz: „Wir die Völker der Vereinten Nationen, fest entschlossen, künftige Generationen vor der Geißel des Kriegs zu bewahren, wollen zu diesem Zweck zusammenarbeiten!“ Das hat auch Deutschland unterschrieben! Diesen Satz scheint jedoch kein einziger deutscher Politiker zu kennen oder hat ihn wieder vergessen, falls er ihn je gelesen hat. Weshalb?

                                                                                                                                                                                     Zitat aus RP online am 1. Oktober 2018: Die neue Bundesregierung hat seit ihrer Vereidigung im März trotz der Beteiligung Saudi-Arabiens am Jemen-Krieg Rüstungsexporte für 254 Millionen Euro an das Königreich genehmigt. An die anderen acht Länder der von Saudi-Arabien geführten Kriegsallianz gingen im vergangenen halben Jahr Rüstungsgüter für 21,8 Millionen Euro. Insgesamt wurden zwischen dem 14. März und dem 23. September 87 Einzelgenehmigungen für die Mitglieder des Bündnisses erteilt. Das geht aus einer Antwort des Wirtschaftsministeriums auf eine Anfrage des Grünen- Bundestagsabgeordneten Omid Nouripour hervor, die der Deutschen Presse-Agentur vorliegt.

                                                                                                                                                                                    Stellungnahme des Leserbriefschreibers: Die Hauptverantwortlichen für die Bewahrung künftiger Generationen vor der Geißel des Krieges sind die derzeit größten Waffenexporteure der Welt, die ständigen Mitglieder des Weltsicherheitsrates USA, Russland und China und das nichtständige Mitglied Deutschland! So werden internationale Verträge gehalten! Da ist es kein Wunder, wenn die Anzahl der weltweiten Krisengebiete ständig zunimmt. Deutschland, das kräftig mitmischt, rümpft gleichzeitig über den Völkerrechtsbrecher Wladimir Putin die Nase wegen der Besetzung der Krim und beteiligt sich an Wirtschaftssanktionen gegen Russland, obwohl die Krim immerhin von 1783 bis 1954 zu Russland gehört hat, bis der Ukrainer Nikita Chruschtschow sie mit einem seltsamen Verwaltungsakt seiner Heimat übertrug, wohingegen der von dem amerikanischen Präsidenten George W. Bush überfallene Irak zu keiner Zeit der Weltgeschichte zu den USA gehört hat, worauf Deutschland keineswegs mit Wirtschaftssanktionen gegen die USA reagiert hat. Der Leserbriefschreiber nimmt mit Scham und Verbitterung zur Kenntnis, dass Deutschland, beladen mit der Teilschuld an zwei Weltkriegen und der alleinigen Schuld am Holocaust, beim Export des Instrumentariums für Mord und Totschlag in alle Teile der Welt dem Profit den Vorrang vor der Moral einräumt – und das unter den segnenden Händen einer christlichen Bundeskanzlerin – und der Jemen, auch unter der Einwirkung deutscher Waffen, in einem unsäglichen Kriegselend versinkt. Otfried Schrot

Additional information

Idee, Design, Programm und Copyright  ©2018 by Michael Maresch



Hier Klicken ! Klicken Sie bitte auf das Lautsprechersymbol, um den markierten Text vorgelesen zu bekommen! Powered_By GSpeech