Willkommen auf der Buergerredaktion   Hier Klicken ! Willkommen auf der Buergerredaktion Klicken Sie bitte auf das Lautsprechersymbol, um den markierten Text vorgelesen zu bekommen! Powered_By GSpeech
Autoren stellen Ihre Artikel selbst ein. Autoren Ohne jeden Einfluss der Redaktion.
a
Präsident Erdogan liebt es monumental, bombastisch, gigantisch, pompös. Sein neuer Präsidentschaftspalast in Ankara ist ohne Baugenehmigung zwischen 2011 und 2014 in einem Erholungsgebiet errichtet worden – entgegen einem gerichtlich angeordneten Baustopp! Aber Erdogans Schwiegersohn ist Finanzminister. Da ist manches möglich. Auf einer Grundstücksfläche von 200.000 Quadratmetern, mit  eintausend Zimmern auf einer Gebäudefläche von 40.000 Quadratmetern und einer Bausumme von 615 Millionen Euro  ist  Erdogans „bescheidenes Domizil“ einer der größten Staatspaläste der Welt. Er will sich offensichtlich dem türkischen Volke für alle Ewigkeit einprägen. Aber es kommt noch schlimmer. In Istanbul entsteht der größte Flughafen der Welt, der Ende 2018 seinen Betrieb aufnehmen soll. Baukosten: 10 Milliarden Euro. Zur Krönung von Erdogans Selbstdarstellung hat ihm nun der Emir von Katar eine Boeing 747 – 8 geschenkt – mit Schlafzimmern, Konferenzzimmern, Lounges und sogar einem Krankenhaus. Aber nun kommt die hässliche Kehrseite von Erdogans Selbstdarstellung: in der Hast, den Großflughafen pünktlich fertigzustellen, wurden Bestimmungen für Gesundheit und Sicherheit der Arbeiter ignoriert mit der Folge, dass 37 Arbeiter tödlich verunglückt sind. Die Bauarbeiter protestierten mit einem Streik. Die türkische Regierung reagierte brutal: 600 Arbeiter wanderten ins Gefängnis, von denen zur Zeit immer noch 35 in Haft sind. Unter ihnen befindet sich Ozgur Karabulut, der Präsident der Bauarbeitergewerkschaft. Hunderte von Arbeitern haben ihre Beschäftigung verloren. Das alles dürfte nicht ohne Wissen Erdogans geschehen sein. Fazit: ein Gentleman ist der nach der Unsterblichkeit strebende Recep Tayyib Erdogan nicht. Auf ihn passt das bayerische Sprichwort: „Vorne hui, hinten pfui!“ Otfried Schrot

Additional information

Idee, Design, Programm und Copyright  ©2018 by Michael Maresch



Hier Klicken ! Klicken Sie bitte auf das Lautsprechersymbol, um den markierten Text vorgelesen zu bekommen! Powered_By GSpeech