Willkommen auf der Buergerredaktion   Hier Klicken ! Willkommen auf der Buergerredaktion Klicken Sie bitte auf das Lautsprechersymbol, um den markierten Text vorgelesen zu bekommen! Powered_By GSpeech
Autoren stellen Ihre Artikel selbst ein. Autoren Ohne jeden Einfluss der Redaktion.
a
Zeit online: US-Präsident Donald Trump will den Washingtoner Vertrag über nukleare Mittelstreckensysteme mit Russland kündigen. Moskau habe gegen den 1987 geschlossenen Abrüstungsvertrag verstoßen, erklärte Trump am Samstag bei einem Wahlkampfauftritt in Nevada. Details zu den mutmaßlichen Verstößen nannte er nicht. «Wir werden die Vereinbarung beenden und dann werden wir die Waffen entwickeln», sagte Trump. Dies werde geschehen, falls Russland und China einem neuen Abkommen nicht zustimmten. 

Hintergrundinformation: Der INF-Vertrag war ein nuklearer Abrüstungsvertrag zwischen den USA und der Sowjetunion. INF steht für Intermediate-Range Nuclear Forces, also Nuklearwaffen mit mittlerer Reichweite. Am 8. Dezember 1987 unterzeichneten der damalige US-Präsident Ronald Reagan und der sowjetische Generalsekretär Michail Gorbatschow den Vertrag in Washington, am 1. Juni 1988 trat er in Kraft. Der INF-Vertrag regelte erstmals die Vernichtung aller (landgestützten) nuklearen Kurz- und Mittelstreckenraketen und Marschflugkörper der Reichweiten zwischen 500 und 5.500 km in den USA und den Nachfolgestaaten der Sowjetunion. Außerdem verbietet er die Produktion, den Besitz und das Testen von Kurz- und Mittelstreckenraketen dieser Reichweite. Er gilt als einer der wenigen Abrüstungsverträge, der die Atomwaffenarsenale der USA und Russlands beschränkt.  

Fiktive Frage des Leserbriefschreibers an Präsident Trump: Weshalb erörtern Sie diese Thematik nicht  zuerst in einem Sechs – Augengespräch mit dem russischen und dem chinesischen Staatsoberhaupt, bevor Sie mit Ihren Überlegungen an die Öffentlichkeit gehen? Es könnte doch sein, dass Sie drei sich gütlich und friedlich einigen?

Fiktive Antwort Donald Trumps an den Leserbriefschreiber: Sie sind etwas naiv.  Das will ich ja gar nicht. Indem ich an die Öffentlichkeit gehe, erhöhe ich die Spannungen zwischen den USA einerseits und Russland und China andererseits. Ich brauche internationale Spannungen jedoch als Rechtfertigung für die Füllung der Auftragsbücher der amerikanischen Rüstungsindustrie! Haben Sie mich jetzt verstanden?

Fiktive Antwort des Leserbriefschreibers: Ja, Herr Präsident, in Anbetracht Ihrer chronischen Streitsucht habe ich mir das ohnehin gedacht! Otfried Schrot

 

Additional information

Idee, Design, Programm und Copyright  ©2018 by Michael Maresch



Hier Klicken ! Klicken Sie bitte auf das Lautsprechersymbol, um den markierten Text vorgelesen zu bekommen! Powered_By GSpeech