Willkommen auf der Buergerredaktion   Hier Klicken ! Willkommen auf der Buergerredaktion Klicken Sie bitte auf das Lautsprechersymbol, um den markierten Text vorgelesen zu bekommen! Powered_By GSpeech
Autoren stellen Ihre Artikel selbst ein. Autoren Ohne jeden Einfluss der Redaktion.
a
Die Medien berichten:
                                                                                                                                                                                         • Der russische Präsident Wladimir Putin hat für den Fall der angedrohten Kündigung des INF-Abrüstungsvertrages durch die USA eine Reaktion seines Landes angekündigt.


• Russland werde neue Mittelstreckenraketen entwickeln, sofern die USA mit einem solchen Schritt anfangen.

• Generalstabschef Waleri Gerassimow warnt Länder davor, neue US-Mittelstreckenraketen bei sich zu stationieren.

• Die USA hatten Russland am Dienstag ein Ultimatum von 60 Tagen gesetzt, um die neuen Marschflugkörper des Typs SSC-8 zu vernichten.

Russland will mit Mittelstreckenraketen aufrüsten, sollten die USA den INF-Vertrag kündigen. Das sagte Präsident Wladimir Putin am Mittwoch nach Berichten russischer Nachrichtenagenturen.

Der Leserbriefschreiber an den amtierenden Vorsitzenden der OSZE, Herrn Außenminister  Enzo Moavero Milanesi, seines Zeichens nicht nur Außenminister Italiens, sondern auch amtierender Vorsitzender der „Organisation für Sicherheit und Zusammenarbeit in Europa“:    

 Herr Vorsitzender, die Stunde Ihrer Bewährung ist gekommen. Kommen Sie endlich aus Ihrem italienischen „Verschlag“ heraus und handeln Sie! Bringen Sie durch Ihre Vermittlung die USA und Russland bei der Interpretation des  INF – Vertrages auf einen  gemeinsamen Nenner! Wir Europäer wollen definitiv keine Rückkehr des „Kalten Krieges“ nach Europa! Bringen Sie Licht in die Staubwolke der wechselseitigen Schuldzuweisungen zwischen den USA und Russland! Klären Sie vor allen Dingen, ob sich hinter der Staubwolke der Schuldzuweisungen nicht  eine Rüstungsfirma in Ost oder West verbirgt, die an einer Erhöhung der Ost – West – Spannungen verdienen will!

Der Leserbriefschreiber an den NATO – Generalsekretär Stoltenberg:

Herr Stoltenberg, halten Sie doch einfach mal „Ihren Schnabel“! Ihre Äußerungen sind für die Entspannung des Ost – West – Verhältnisses noch nie hilfreich gewesen.   Der Leserbriefschreiber fragt sich, wessen Geschäfte Sie in Wirklichkeit besorgen. Otfried Schrot

Additional information

Idee, Design, Programm und Copyright  ©2018 by Michael Maresch



Hier Klicken ! Klicken Sie bitte auf das Lautsprechersymbol, um den markierten Text vorgelesen zu bekommen! Powered_By GSpeech