Willkommen auf der Buergerredaktion   Hier Klicken ! Willkommen auf der Buergerredaktion Klicken Sie bitte auf das Lautsprechersymbol, um den markierten Text vorgelesen zu bekommen! Powered_By GSpeech
Autoren stellen Ihre Artikel selbst ein. Autoren Ohne jeden Einfluss der Redaktion.
a
Europa bröckelt vor sich hin, zum einen in seiner Eigenschaft als Bestandteil der NATO, zum anderen als politisches Bündnis mit der Bezeichnung EU. Die Auflösungserscheinungen in der NATO haben in erster Linie ihre Ursache in der   totalen Unfähigkeit des amerikanischen Präsidenten, politisch zu führen und in der EU zum einen in den immer intensiver auseinanderstrebenden nationalen Interessen und zum anderen in der Unwilligkeit der europäischen Staaten, diejenigen nationalen Kompetenzen an eine europäische Zentralinstanz abzutreten, die Voraussetzung dafür sind, dass Europa ein wahrhaft souveräner Staatenbund wird. Europa ist auf halbem Wege zu seiner Fertigstellung „auf offener Strecke“ stehengeblieben wie eine Eisenbahn, der „die Puste ausgegangen“ ist. Europa ist politisch noch nicht das, was es einmal werden will und militärisch nicht mehr das, was es einmal war.

In diesem Zustand der Schwäche sollten die Europäer ihr Verhältnis zu Russland radikal ändern und von dem Unsinn der Wirtschaftssanktionen Abstand nehmen, die ohnehin in einem Widerspruch stehen zur Fertigstellung der Gas – Pipeline von Russland nach Deutschland. Haben wir den Mut, einen nüchternen Blick auf die Realitäten zu werfen! Russland liegt uns geographisch näher als die USA! Das sollte Grund genug sein, das nachbarschaftliche Verhältnis zwischen Deutschland und Russland zu verbessern und uns nicht ständig zu fragen, was „Uncle Sam“ dazu sagt. Otfried Schrot

Additional information

Idee, Design, Programm und Copyright  ©2018 by Michael Maresch



Hier Klicken ! Klicken Sie bitte auf das Lautsprechersymbol, um den markierten Text vorgelesen zu bekommen! Powered_By GSpeech