Willkommen auf der Buergerredaktion   Hier Klicken ! Willkommen auf der Buergerredaktion Klicken Sie bitte auf das Lautsprechersymbol, um den markierten Text vorgelesen zu bekommen! Powered_By GSpeech
Autoren stellen Ihre Artikel selbst ein. Autoren Ohne jeden Einfluss der Redaktion.
a
"Das große Karthago führte drei Kriege.                                                                                                                     Nach dem ersten war es noch mächtig.                                                                                                                 Nach dem zweiten war es noch bewohnbar.                                                                                                              Nach dem dritten war es nicht mehr aufzufinden."

Bertolt Brecht, offener Brief an die deutschen Künstler und Schriftsteller, 1951

Anders formuliert: wer aus der Weltgeschichte nicht lernt, ist dazu verurteilt, sie so lange zu wiederholen, bis er ausgelöscht wird.

Deutschland will seine Rüstungsausgaben wieder erhöhen. Der Wille, aus der Geschichte zu lernen, ist weltweit nicht sehr ausgeprägt. Zwei Weltkriege haben die Reife der Menschheit nicht erhöht. Auf die Idee, internationale Konflikte nach völkerrechtlich verbindlichen gewaltlosen Methoden zu lösen, ist außer dem Leserbriefschreiber noch niemand gekommen. Wovon sollen die Aktionäre der Rüstungsindustrie dann leben? Kriege werden geführt, weil sie zwar viele arm, aber dafür wenige umso reicher machen – und die  haben einen kürzeren Draht zu den Mächtigen als die Träumer vom Weltfrieden!

In der Kuba – Krise im Oktober 1962, einer Folge der Aufrüstungsspirale zwischen den USA und Russland, war die Welt nur noch um Millimeter von einem globalen Vernichtungskrieg entfernt. Auf diesen Punkt wird die Menschheit nun wieder zu steuern!

Angela Merkel, geboren am 17.Juli 1954 (im Oktober 1962  8 Jahre alt)und Ursula von der Leyen, geboren am 8. Oktober 1958 (im Oktober 1962  4 Jahre alt) dürften von der Kuba – Krise nichts mitbekommen haben, eine Wissenslücke, für welche   die gegenwärtigen Generationen jetzt büßen müssen. Frau von der Leyen, Sie sollten sich aus den Panzerschränken der NATO einmal die Lageberichte aus der Zeit der  Kuba – Krise im Oktober 1962 vorlegen lassen.  Lassen Sie die Kanzlerin auch einmal einen Blick hinein werfen! Sie beide werden dann ein Erweckungserlebnis  haben! Nach der Lektüre  werden Sie Ihre Aufrüstungspläne noch einmal überdenken!

Donald  Trump wurde am 14. Juni 1946 geboren.  Der halbwüchsige Bengel hat 1962 von der schwarzen Wolke, die über der Menschheit hing, nichts mitbekommen, sonst hätte er seinen „gutenDraht“ zu Putin jetzt  strapaziert, um die doppelte Kündigung des INF – Vertrages zu verhindern. Und die seit 1945 auf Gehorsam gegenüber den USA dressierte deutsche Nation folgt dem großen Führer im Weißen Hause trotz zahlloser Beweise seiner Unfähigkeit, das nordatlantische Bündnis verantwortungsbewusst zu führen, gekrönt von seiner öffentlichen Erklärung, Europa sei ihm egal. Nichts bringt die Deutschen von ihrer Nibelungentreue ab. Selbst nach dem Tode Hitlers haben sich Deutsche, Führerbefehlen folgend, erschossen. Möglicherweise ist das „Treue – Gen“ in den Charakteren der Deutschen überentwickelt, was die Bereitschaft fördert, bis zur letzten Patrone zu kämpfen, ohne jemals die Frage zu stellen, was denn nach der letzten verschossenen Patrone kommen soll.

Der Leserbriefschreiber war einmal ein überzeugter NATO – Offizier und mit einem festen Glauben an die moralische Überlegenheit der USA über den Rest der Welt ausgestattet. Der Republikaner George W. Bush hat mit seinem auf die Kriegslüge von den nicht vorhandenen Massenvernichtungswaffen  des Saddam Hussein gegründeten Überfall auf den Irak mit Hunderttausenden von Toten den Glauben des Leserbriefschreibers an die moralische Überlegenheit der USA irreparabel zerstört. Bedauerlicherweise hat meine Nation „diese Kurve nicht geschafft“. Das kann uns noch zum Verhängnis werden.

Dabei ist das völkerrechtliche Instrumentarium für die Bewahrung des Friedens durchaus vorhanden. Es muss nur benutzt werden.

1.)die Präambel der Charta der Vereinten Nationen mit dem Beschluss, künftige Generationen vor der Geißel des Kriegs zu bewahren,

2.)der „Vertrag über Sicherheit und Zusammenarbeit in Europa“(OSZE)

3.)vor allem die Erklärung Willy Brandts, dass von deutschem Boden nie wieder Krieg ausgehen soll.

Empfehlung an die deutsche Politik:                                                                                                                         1.) Möge Deutschland, solange der derzeitige Präsident im Weißen Hause sitzt, zu den USA auf Abstand gehen!

2.)Möge die Bundeskanzlerin den nächsten Blumenstrauß, den Wladimir Putin ihr überreicht, außenpolitisch etwas intensiver verwerten als sie das bisher getan hat!

Otfried Schrot

Additional information

Idee, Design, Programm und Copyright  ©2018 by Michael Maresch



Hier Klicken ! Klicken Sie bitte auf das Lautsprechersymbol, um den markierten Text vorgelesen zu bekommen! Powered_By GSpeech