will kommen auf der Buergerredaktion   Click to listen highlighted text! will kommen auf der Buergerredaktion Powered By GSpeech
Die Bundeswehr nimmt am Mittwoch, 27.2.19 den Schießbetrieb auf dem Gelände der Wehrtechnischen Dienststelle 91 bei Meppen wieder auf. Das Vorgehen der Bundeswehr steht stark in der Kritik. Über die Wiederaufnahme von Waffentests "wurden die Stavener nicht informiert", sagte Gemeinderat Gert Rode von der Partei Unabhängige Wählergemeinschaft Staven (UWG). "Und das zeigt mir, dass genauso weiter gemacht wird, wie es vor dem Moorbrand war." Filiz Polat, Bundestagsabgeordnete der Grünen, sieht die angekündigten Konsequenzen aus dem Abschlussbericht des Verteidigungsministeriums nicht erfüllt. "Deswegen halten wir es für unverantwortlich, den Schießbetrieb wieder aufzunehmen."

Stellungnahme des Leserbriefschreibers: Die Wurzel des Problems reicht noch weiter in die Tiefe. Die ganze Welt macht so weiter, wie es vor dem Zweiten Weltkrieg war! Und in Zukunft noch viel wirkungsvoller, denn neun Staaten haben inzwischen Atomwaffen, von denen zwei, Indien und Pakistan, sich gerade um Kaschmir streiten. Wenn einer von beiden die Nerven verliert, ist der Atomkrieg da.

Der deutsche Außenminister, der im Weltsicherheitsrat sitzt, könnte etwas tun, was er voraussichtlich nicht tun wird, weil er von der Kanzlerin keinen Auftrag dazu erhält. Er könnte den Entwurf der folgenden Resolution einbringen:

„Die Bundesrepublik Deutschland stellt den Antrag, dass die UN – Generalversammlung beschließen möge, eine Kommission einzusetzen, die zu dem 1945 in der Präambel der Charta der Vereinten Nationen niedergelegten Versprechen an die Welt „Wir, die Völker der Vereinten Nationen, fest entschlossen, künftige Generationen vor der Geißel des Krieges zu bewahren, wollen zu diesem Zweck zusammenarbeiten!“ einen Umsetzungsplan auszuarbeiten, damit die Welt von diesem Versprechen nach 75 – jähriger  Verspätung endlich etwas hat.“

Leider wird es dazu nicht kommen, weil der politische Apparat der Welt, der über Krieg und Frieden entscheidet, am Elend der Welt in Form opulenter Parteispenden der Rüstungsindustrie zu gut mitverdient.

Bei Beendigung dieses Leserbriefes erscheint eine Nachricht auf dem Computerbildschirm: zwei indische Flugzeuge über Kaschmir abgeschossen.

So nähern wir uns Schritt für Schritt dem nuklearen Abgrund, weil die Menschheit die Lehren der Geschichte nicht annehmen will. Der nächste Moorbrand in Meppen kommt bestimmt. Hoffen wir, dass daraus kein Weltbrand wird! Der Krug geht so lange zu Wasser, bis er bricht!  Otfried Schrot
(Durchschnitt 0 aller Bewertungen)

Um zu kommentieren, müssen Sie in Ihrer Sprache registriert und angemeldet sein

Additional information

Idee, Design, Programm und Copyright  ©2019 by Michael Maresch



Click to listen highlighted text! Powered By GSpeech
Cookies erleichtern das Bedienen der Bürgerredaktion. Mit der Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.

Datenschutz Info Ok Ablehnen