Die Deutsche Bahn im Sommerloch (2x gedruckt) - QR Code Friendly
Frankfurter Rundschau vom 22.08.2013, laut genios.de, Weiteres nicht bekannt
-------------------------------------------------------------------------------------------------


Braunschweiger Zeitung vom 14.08.2013, Leserbriefseite, Titel: "Bahn-Verantwortliche an die Front nach Mainz schicken"

---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) ist aus dem Urlaub zurück, und SPD-Kanzlerkandidat Peer Steinbrück versucht Bundestagswahlkampf 2013 in Deutschland. Wen juckt`s?

Ganz Deutschland sucht stattdessen die Alligator-Schildkröte Lotti und empört sich über den Geisterbahnhof Mainz der "BurnoutBahn Republik Deutschland". Die Deutsche Bahn (DB) im Sommerloch!

Mainz bleibt Mainz, wie es singt und lacht bis das ganze Gleisbett kracht. Die große Nummer wird gemacht.
Der Geisterbahnhof Mainz, er darf nicht einfach sterben, sondern muss Weltkulturerbe werden.
Doch das Häschen in der (Rüdiger) Grube saß da und schlief bis Mehdorn ihm mit BER (Berliner Hauptstadtflughafen) den Rang ablief.

Mein Tipp zum BAHN(Wahn)sinn: Nicht Fahrdienstleiter aus dem Urlaub holen, sondern die überbezahlten Bahn-Verantwortlichen für das Desaster als Fahrdienstleiter an die Front nach Mainz schicken!!!

Roland Klose, Bad Fredeburg
Bewerten, Kommentieren und Teilen in sozialen Netzwerken und in der Bürgerredaktion:

Kommentare

# Alois Sepp 2013-08-14 20:32
Ich glaube nicht, dass die überbezahlten Bahnverantwortlichen fähig und in der Lage wären, als Fahrdienstleiter an der Front zu dienen!

Um diesen Artikel hier in der Bürgerredaktion zu kommentieren, bitte anmelden.

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
(Durchschnittliche Bewertung 0 bei Bewertung(en))