Rating für alle! (gedruckt) - QR Code Friendly
Neue Osnabrücker Zeitung vom 17.10.2013, laut genios.de, Weiteres nicht bekannt
------------------------------------------------------------------------------------------------------


Haushaltsstreit-Shutdown in den USA. Und warum besitzen eigentlich die USA bei den Staatsschulden und den Haushaltsproblemen immer noch das gute Rating AA+? Unverständlich und ungerecht zugleich, weil die USA wie Griechenland längst auf Ramschniveau heruntergestuft werden müsste. Im Übrigen, warum gibt es das Rating nur für Länder, Banken und Unternehmen und nicht für Politiker, Kirchenfürsten und Stars? Wie würden wohl Menschen wie z. B. "Siegmal" Gabriel, Peerminator Steinbrück, Tebartz-van ElstER oder die C-Waffe Baschar al-Assad auf der nach unten offenen Bewertungsskala eingestuft?

Roland Klose, Bad Fredeburg
Bewerten, Kommentieren und Teilen in sozialen Netzwerken und in der Bürgerredaktion:

Kommentare

# Alois Sepp 2013-10-15 08:49
Die USA stuft sich selbst bestimmt nich freiwillig niedriger ein, denn wer bescheißt schon sein eigenes Nest?
Das Personen-Rating wäre mal was ganz Neues, würde den einen oder anderen Politiker oder Promi auf andere Gedanken kommen lassen.
# Roland Klose 2013-10-15 18:01
Korrektur: Die USA führt kein eigenes Rating durch, sondern die Rating-Agenturen, wovon die meisten allerdings ihren Firmensitz in den USA haben. Warum kommen sie zu einer AA+-Bewertung für die USA? Wahrscheinlich werden sie durch Schmiergeldzahlungen, Patriotismus oder politischen Druck nachhaltig beeinflusst!

Um diesen Artikel hier in der Bürgerredaktion zu kommentieren, bitte anmelden.

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
(Durchschnittliche Bewertung 0 bei Bewertung(en))