Karl Marx versus Kardinal Marx - QR Code Friendly
Was hätte wohl Karl Marx zu dem 130 Millionen Euro teueren Ordinariat von München und Freising gesagt, das sein Namensvetter und Bauherr, Reinhard Protz-Kardinal Marx, unbedingt braucht: "Krieg den Palästen der fetten und satten Kirchenfürsten! Da sitzt der dicke und ebenfalls bärtige Marx aus dem kleinen Dorf Geseke auf seinem Bierarsch, raucht statt Weihrauch Opium fürs Volk und verprasst DAS KAPITAL der fleißigen und ehrlichen Steuerzahler! Warum gibt es deshalb keinen Thesenanschlag an der Tür des Liebfrauendomes in München? Es wird höchste Zeit für eine neue Reformation und einen Aufstand der anständigen katholischen Christen!" Karl Marx versus Kardinal Marx. Ist die Kirche noch zu retten?

Roland Klose, Bad Fredeburg
Bewerten, Kommentieren und Teilen in sozialen Netzwerken und in der Bürgerredaktion:

Um diesen Artikel hier in der Bürgerredaktion zu kommentieren, bitte anmelden.

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
(Durchschnittliche Bewertung 0 bei Bewertung(en))