Oppermann, ein GroKo-Opfermann? (gedruckt) - QR Code Friendly
Berliner Morgenpost vom 19.02.2014, Leserbriefseite, Titel: "Recht, nicht Rache"
--------------------------------------------------------------------------------------------------

Während bei den Olympischen Winterspielen in Sotschi 2014 die ersten deutschen Siege auf russischem Boden seit über 70 Jahren gefeiert werden können, geht die noch junge GroKo in Berlin bereits an Krücken. Der Großen Koalition ist wegen der Edathy-Affäre nämlich das notwendige Vertrauen zwischen CDU, CSU und SPD abhanden gekommen. Whistleblower wie BKA-Chef Jörg Ziercke, HaPe Friedrich (CSU), Sigmar Gabriel (SPD), Frank-Walter Steinmeier (SPD) und Thomas Oppermann (SPD) mischen den Rechtsstaat richtig auf und haben so die erste GroKo-Regierungskrise in Deutschland ausgelöst. Es könnte ein Buchtitel von Kinderbuchautorin Enid Blyton sein: "Fünf Freunde haben ein Geheimnis." Untertitel: Und jetzt weiß es die ganze Welt. Der Sebastian Edathy (SPD) könnte eventuell eine strafbare Handlung begangen haben. Doch wir alle wissen spätestens seit Whistleblower Edward Snowden, Geheimnisverrat ist überaus gefährlich und kann im Gefängnis oder im Exil enden. Wird also nach HaPe Friedrich zumindest auch Thomas Oppermann zurücktreten müssen und somit zum Opfermann der GroKo?

 Ronald Frede, per eMail, alias Roland Klose, Bad Fredeburg
Bewerten, Kommentieren und Teilen in sozialen Netzwerken und in der Bürgerredaktion:

Kommentare

# Alois Sepp 2014-02-17 22:19
Ja, diese Politfiguren haben sich alle nicht mit Ruhm bekleckert.

Um diesen Artikel hier in der Bürgerredaktion zu kommentieren, bitte anmelden.

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
(Durchschnittliche Bewertung 0 bei Bewertung(en))