Krim-Sekt bei den Paralympics? - QR Code Friendly
Kein Spektakel, sondern ein Putinakel bei den Paralympics in Sotschi 2014. In der olympischen Eröffnungsfeier bricht die Schwarzmeerflotte das Eis, obwohl sie 450 km entfernt auf der Krim die Welt in Atem hält. Blumenkrieg in Sotschi oder auf der Krim wie 1938 im Sudetenland? Nein, das Sudetenland wurde von Hitler einfach annektiert. Auf der Krim soll ein Referendum über die Zukunft der dort lebenden Russen, Ukrainer und Krimtataren entscheiden. Mein Vorschlag, diese Volksabstimmung sollte von den Vereinten Nationen auf ihre Rechtmäßigkeit hin überwacht und überprüft werden. Offen bleibt, ob Zar Wladimir Putin ein rigoroser Verfechter der Breschnew-Doktrin ist oder doch ein lupenreiner Demokrat, wie dies Alt-Bundeskanzler Gerd Schröder gerne behauptet!? Übrigens, die Welt braucht keine Sanktionen, keinen neuen Kalten Krieg und keine neue Eiszeit, sondern einen Dialog der einflussreichen Führer untereinander und miteinander. Sotschi wäre dafür ein geeigneter Ort gewesen.

Roland Klose, Bad Fredeburg
Bewerten, Kommentieren und Teilen in sozialen Netzwerken und in der Bürgerredaktion:

Um diesen Artikel hier in der Bürgerredaktion zu kommentieren, bitte anmelden.

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
(Durchschnittliche Bewertung 0 bei Bewertung(en))