Erdogan meets Hitler - QR Code Friendly
Geheimdienstchef Hakan Fidan soll auf Youtube eine bewaffnete Provokation in Syrien vorgeschlagen haben, um ein militärisches Eingreifen der türkischen Armee zu rechtfertigen. Dabei sollten Agenten von Syrien aus Raketen auf türkisches Brachland abfeuern.

Das erinnert mich an den getürkten Überfall auf den Sender Gleiwitz am 31.08.1939. Es war eine von der SS fingierte Aktion mit dem Tarnnamen Unternehmen Tannenberg. Er ist der bekannteste einer Reihe von Vorfällen, die als propagandistischer Vorwand für den Polenfeldzug, den Beginn des Zweiten Weltkriegs, dienten.

Entwickelt sich Erdogan langsam zu einem "Neuen Hitler"? Solange Erdogan an der Macht ist, darf die Türkei kein EU-Mitglied werden. Wer Kriege provozieren lässt, der gehört vor das UN-Kriegsverbrechertribunal in Den Haag und nicht in die EU! Oder wollte Erdogan mit dieser Aktion von seinen innenpolitischen Schwierigkeiten ablenken?

Roland Klose, Bad Fredeburg
Bewerten, Kommentieren und Teilen in sozialen Netzwerken und in der Bürgerredaktion:

Um diesen Artikel hier in der Bürgerredaktion zu kommentieren, bitte anmelden.

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
(Durchschnittliche Bewertung 0 bei Bewertung(en))