Ein Geschenk Gottes (gedruckt) - QR Code Friendly
Berliner Morgenpost vom 07.05.2014, Leserbriefseite, Titel: "Dem Menschenverstand trauen"
-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Die Kosten der deutschen Wiedervereinigung belaufen sich auf zwei Billionen Euro. Eine sehr gute Investition in die Zukunft, obwohl die Staatsverschuldung ohne den Aufbau Ost nur 145 Milliarden Euro betragen würde. Zum Vergleich: der Erste und der Zweite Weltkrieg, für die wir Deutsche noch heute zahlen, hat ein Vielfaches der deutschen Wiedervereinigung gekostet. Aber was sind blühende Landschaften in Ostdeutschland im 21. Jahrhundert gegen Aufrüstungs-, Kriegs-, Reparations- und Wiederaufbaukosten und Wiedergutmachungszahlungen nach den verlorenen Weltkriegen?

Robert Frede, alias Roland Klose, Bad Fredeburg, per E-Mail

Die Kosten der deutschen Wiedervereinigung belaufen sich seit 1990 auf 2 Billionen Euro. Fürwahr eine sehr gute Investition in die Zukunft, obwohl die aktuelle deutsche Staatsverschuldung ohne den Aufbau Ost nur 145 Milliarden Euro betragen würde. Zum Vergleich: der Erste (1914-18) und der Zweite sinnlose Weltkrieg (1939-45), für die wir Deutsche noch heute zahlen, hat ein Vielfaches von der deutschen Wiedervereinigung gekostet. Aber was sind blühende Landschaften in Ostdeutschland im 21. Jahrhundert gegen Aufrüstungs-, Kriegs-, Reparations- und Wiederaufbaukosten und Wiedergutmachungszahlungen nach den beiden verlorenen Weltkriegen? Ein Geschenk Gottes und nicht des Teufels!

Roland Klose, Bad Fredeburg


Bewerten, Kommentieren und Teilen in sozialen Netzwerken und in der Bürgerredaktion:

Um diesen Artikel hier in der Bürgerredaktion zu kommentieren, bitte anmelden.

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
(Durchschnittliche Bewertung 0 bei Bewertung(en))