Nachts in Gurlitts Museum (gedruckt) - QR Code Friendly
Berliner Kurier vom 09.05.2014, laut genios.de, Weiteres nicht bekannt
---------------------------------------------------------------------------------------

Nachts im Museum war ein Film von Shawn Levy aus dem Jahr 2006. Darin betätigt sich der erfolglose Träumer Larry Daley als Nachtwächter eines Museums, in dem nachts die Ausstellungsstücke lebendig werden.

Der Kunstsammler Cornelius Gurlitt, Sohn von Adolf Hitlers Beutekunsthändler Hildebrand Gurlitt, ist in München gestorben. Haben Larry Daley und Cornelius Gurlitt etwas gemeinsam? Ja, wie Daley verbrachte der zurückgezogen lebende Gurlitt auch die Nächte in seinem Privatmuseum, als die Bilder plötzlich lebendig wurden und die vielen Geschichten und Schicksale ihrer einstigen Besitzer und ihrer Maler erzählten, die nicht selten in den Gaskammern der Nazis oder im Exil endeten.

Die Nazis parkten ihr Gold bei Schweizer Banken. Cornelius Gurlitt hat seine ominöse Kunstsammlung dem Kunstmuseum in Bern vermacht. Wird die Gerechtigkeit trotzdem siegen? Wann kommt endlich Peer Steinbrücks Kavallerie, damit die Bilder an die rechtmäßigen Erben zurückgegeben werden können?

Roland Klose, Bad Fredeburg
Bewerten, Kommentieren und Teilen in sozialen Netzwerken und in der Bürgerredaktion:

Um diesen Artikel hier in der Bürgerredaktion zu kommentieren, bitte anmelden.

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
(Durchschnittliche Bewertung 0 bei Bewertung(en))