Gabriels gespaltene Persönlichkeit (gedruckt) - QR Code Friendly
Hamburger Morgenpost vom 08.08.2014, laut genios.de, Weiteres nicht bekannt
--------------------------------------------------------------------------------------------------

Neue Sanktionen gegen Russland sollen nach dem Willen von Bundeswirtschaftsminister Sigmar Gabriel (SPD) vor allem Kreml-treue Oligarchen treffen. "Negative Folgen für die europäische und deutsche Wirtschaft müsse man in Kauf nehmen", sagte der Vizekanzler und Erzengel Gabriel. Übrigens, der Name des Erzengels Gabriel bedeutet "die Macht Gottes" oder auch "die Kraft Gottes". Gabriel ist der Engel der Verkündigung.

Bundeswirtschaftsminister Ludwig Erhard wollte einmal "Wohlstand für alle". Sigmar Gabriel will dagegen nach der Einführung des gesetzlichen flächendeckenden Mindestlohns die Sanktions- und Embargopolitik gegen Russland zulasten der Arbeitnehmer und Arbeitnehmerinnen in Deutschland auf deren Rücken austragen. Welch ein Widerspruch. Denn, Sanktionen und ein Waffenembargo gegen Russland kosten Arbeitsplätze und schaden der deutschen Wirtschaft, weil Putin es uns mit gleicher Münze heimzahlen wird. Die deutsche Wirtschaft hat zwar das technische Know-how, ist aber gleichzeitig auf Russlands Gas, Erdöl, Bodenschätze und Seltene Erden angewiesen. Ein Wirtschaftsminister, welcher der Wirtschaft und dem deutschen Volk mit seiner Politik schadet, hat seinen Beruf verfehlt und seinen Amtseid verletzt.

Roland Klose, Bad Fredeburg
Bewerten, Kommentieren und Teilen in sozialen Netzwerken und in der Bürgerredaktion:

Kommentare

# Alois Sepp 2014-07-31 23:05
Nachdem unsere Politspitzen die Taschen voller Geld und vielleicht auch schwarzen Konten irgendwo gebunkert haben, denken die über das "kleine Volk" nicht mehr nach!

Um diesen Artikel hier in der Bürgerredaktion zu kommentieren, bitte anmelden.

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
(Durchschnittliche Bewertung 0 bei Bewertung(en))