REHM-Inklusion: sofort! (gedruckt) - QR Code Friendly
Mitteldeutsche Zeitung vom 05.08.2014, laut genios.de, Weiteres nicht bekannt
-------------------------------------------------------------------------------------------------

Inklusion heißt angeblich das Zauberwort. Die Regelschule und -kita für behinderte Kinder nebst eines Rechtsanspruchs auf Inklusion kommt zum 1. August 2014. Doch, welch ein Widerspruch, unser behinderter Weitspringer Markus Rehm hat davon rein gar nichts. Als deutscher Meister 2014 im Weitsprung darf er trotzdem nicht an der Leichtathletik-EM in Zürich teilnehmen. Begründung: Seine Bein-Prothese begünstige ihn beim Weitsprung. Einfach lachhaft. So etwas können nur nicht behinderte Menschen äußern. Wer schon einmal mit einem Stumpf in einer Bein-Prothese gelaufen ist, der weiß, wie schmerzhaft dies auf Dauer gesehen sein kann. Also, liebe Funktionäre, REHM-Inklusion: sofort!

Roland Klose, Bad Fredeburg
Bewerten, Kommentieren und Teilen in sozialen Netzwerken und in der Bürgerredaktion:

Um diesen Artikel hier in der Bürgerredaktion zu kommentieren, bitte anmelden.

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
(Durchschnittliche Bewertung 0 bei Bewertung(en))