Back to the Roots? - QR Code Friendly
Die Ukraine erhebt eine Kriegssteuer auf alle Privateinkommen, um die prorussischen Separatisten in der Ostukraine vernichtend schlagen zu können. Somit ist aus dem vermeintlichen Ukraine-Konflikt ein Krieg um die Ukraine geworden. Dabei werden die Ukrainer finanziell von der EU und den USA und die Separatisten von Russland unterstützt. Ein Stellvertreter-Krieg sozusagen. Und wie damals in Deutschland, Korea und Vietnam wird sicher auch dieser Krieg mit der Teilung des Landes enden.

Back to the Roots? Wahrscheinlich, weil sich die Geschichte von Kriegen leider immer wiederholt: durch Wirtschaftssanktionen, Embargo, Wettrüsten, Bürgerkrieg, atomare Abschreckung, Waffenstillstand, Friedensabkommen, Zerstörung, Teilung und Wiederaufbau des Landes. Wann wird dieser ewige Kreislauf des kriegerischen Tötens endlich durchbrochen, der eigentlich nur den Waffenproduzenten und der Waffenlobby nützt? Die anderen beteiligten Menschen müssen dafür mit ihrem Leben und/oder mit ihrem Einkommen und Vermögen bezahlen: erst für den Krieg und dann für den Wiederaufbau. Aber ist Krieg wirklich die Lösung aller Probleme? Nein, deshalb braucht das alte Europa mit Russland endlich eine neue Konferenz für Sicherheit und Zusammenarbeit in Europa (KSZE), damit Europa wieder ein Hort des Friedens und nicht der sinnlosen Zerstörung werden kann.

Roland Klose, Bad Fredeburg
Bewerten, Kommentieren und Teilen in sozialen Netzwerken und in der Bürgerredaktion:

Um diesen Artikel hier in der Bürgerredaktion zu kommentieren, bitte anmelden.

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
(Durchschnittliche Bewertung 0 bei Bewertung(en))