Im Auftrag seiner Majestät, Zar Putin?! - QR Code Friendly
Ex-Bundeskanzler Gerd Schröder outet sich in seiner Rostock-Rede als Russland-Versteher. Wen wunderts? Ist doch Gaz-Gerd beruflich von GAZPROM und Russlands Zar und Diktator, Wladimir Putin, abhängig, den er auch noch paradoxerweise als "lupenreinen Demokraten" bezeichnet. "Wessen Brot ich ess, dessen Lied ich sing", das ist Gerd Schröders eigentliche Botschaft. Im Übrigen hat Gerd Schröder die SPD dazu gemacht, was sie heute ist: eine 25%-Partei und keine Volkspartei mehr. Warum? Gerd Schröder hat in seiner Amtszeit als Bundeskanzler viele Tabus gebrochen und viel Unheil angerichtet: 1999 mit der Beteiligung Deutschlands am Kosovokrieg, die Hartz I-IV-Reformen, die schließlich erst DIE LINKE ermöglichte, und die deutsche Abhängigkeit von russischem Erdgas, die heute bei sage und schreibe 40% liegt. Gerd Schröder spaltete und spaltet Deutschland und die SPD. Neben Thilo Sarrazin ist Gerd Schröder die eigentliche Ursache für die Aufspaltung und den Niedergang der SPD. Er ist zwar nicht Conan, der Zerstörer, aber Gaz-Gerd von Putins Gnaden und im Auftrag Seiner Majestät, Zar Wladimir dem Kleinen. Kein Russland-Versteher, sondern eher ein Putin-Versteher, oder?

Roland Klose, Bad Fredeburg
Bewerten, Kommentieren und Teilen in sozialen Netzwerken und in der Bürgerredaktion:

Um diesen Artikel hier in der Bürgerredaktion zu kommentieren, bitte anmelden.

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
(Durchschnittliche Bewertung 0 bei Bewertung(en))