Sie ist Barack Obamas letzte Geheimwaffe: Die New Yorker Staatsanwältin Loretta Lynch. Sie soll erste farbige US-Justizministerin werden. Da bekommt das Wort Lynchjustiz eine ganz andere Bedeutung. Warum? Nirgendwo auf der Welt sterben so viele unschuldige Menschen durch die Todesstrafe wie in den USA. Ansonsten gibt es im Wilden Westen Amerikas zwar keinen Wohlstand für alle, dafür aber Waffen für alle. Amokläufe und Kriege ohne UN-Mandat sind die natürlichen Folgen. Damit das so bleibt, finanzieren die Rüstungsindustrie und die Waffenlobbyisten selbstverständlich die Wahlkämpfe von US-Präsidentschaftskandidaten. Hoffentlich macht Loretta Lynch ihrem Namen nicht alle Ehre!

Roland Klose, Bad Fredeburg
Bewerten, Kommentieren und Teilen in sozialen Netzwerken und in der Bürgerredaktion:

Um diesen Artikel hier in der Bürgerredaktion zu kommentieren, bitte anmelden.

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
(Durchschnittliche Bewertung 0 bei Bewertung(en))