Sparer aller Länder vereinigt Euch! (4x gedruckt) - QR Code Friendly
Münchner Abendzeitung vom 25.11.2014, Seite 30, Titel "Kurios", Stuttgarter Nachrichten vom 26.11.2014 und FOCUS-Magazin vom 01.12.2014, laut genios.de, Weiteres nicht bekannt
----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Das Motto meines Großvaters lautete: "Mit Sparen fängt der Wohlstand an." Falsch, seit der Finanzkrise ab 2007 und der kostspieligen Bankenrettung in Deutschland und der Eurozone, welche die Staatsverschuldung Deutschlands von 922,097 Milliarden auf 2,172 Billionen Euro erhöhte, ticken die Uhren ganz anders. Erste Banken bestrafen nämlich bereits Sparer mit sog. Strafzinsen. Es sind bis jetzt zwar erst einmal nur Großkonzerne und Profi-Anleger, denen für ihr Bankguthaben Strafzinsen berechnet werden, aber bei länger andauernder E uro S ado M aso-Krise in der Eurozone werden mit Sicherheit auch Kleinanleger mit Strafzinsen belastet werden. Kurios, bisher war in Deutschland nur das Falschparken von Autos eine Ordnungswidrigkeit, auf einmal sind es aber auch gesparte und geparkte Einlagen auf Bankkonten. Kein Wunder, wir leben nämlich in einer Banken-Diktatur: der B anken R epublik D eutschland. Sparer aller Länder vereinigt Euch!

Roland Klose, Bad Fredeburg

Berliner Morgenpost vom 25.11.2014, Leserbriefseite, Titel: "Bald womöglich auch Strafzinsen für Kleinanleger"
---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Das Motto meines Großvaters lautete: "Mit Sparen fängt der Wohlstand an." Falsch, seit der Finanzkrise ab 2007 und der kostspieligen Bankenrettung in Deutschland und der Euro-Zone, welche die Staatsverschuldung Deutschlands von 922 Milliarden auf knapp 2,2 Billionen Euro erhöhte, ticken die Uhren anders. Erste Banken bestrafen nämlich bereits Sparer mit Strafzinsen. Es sind bislang zwar erst einmal nur Großkonzerne und Profi-Anleger, denen für ihr Bankguthaben Strafzinsen berechnet werden, aber bei länger andauernder Krise in der Euro-Zone werden mit Sicherheit auch Kleinanleger mit Strafzinsen belastet werden. Kurios, bisher war in Deutschland nur das Falschparken von Autos eine Ordnungswidrigkeit, auf einmal sind es aber auch gesparte und geparkte Einlagen auf Bankkonten. Kein Wunder, wir leben nämlich in einer Banken-Diktatur: der Banken Republik Deutschland.

Roland Klose, per E-Mail


Bewerten, Kommentieren und Teilen in sozialen Netzwerken und in der Bürgerredaktion:

Kommentare

# Alois Sepp 2014-11-21 18:06
Ja, die Sparer sollten ihre Gelder lieber wieder im Sparstrumpf parken, denn Zinsen gibt es sowieso soviel wie keine.

Nur so könnte man der überheblichen Bankenwirtschaft auch mal eins auswischen.
Im anderen Falle ist es verständlich, wenn "Strafzinsen" erhoben werden, die Manken-Manager wollen ja weiterhin ihre Millionen im Jahr an etwas ärmlichen Gehältern haben!

Um diesen Artikel hier in der Bürgerredaktion zu kommentieren, bitte anmelden.

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
(Durchschnittliche Bewertung 0 bei Bewertung(en))