Drucken
Zugriffe: 2404

Papst Benedikt XVI. hat es zur Überraschung aller bei seinem Besuch im Libanon auf den Punkt gebracht: "Waffenlieferungen nach Syrien sind eine schwere Sünde!" Diese Aussage begrüße ich zwar, aber mir geht sie ehrlich gesagt nicht weit genug. Für mich persönlich sind alle Waffenlieferungen in Krisen- und Kriegsgebiete der Erde aus ethischen Gründen grundsätzlich verboten und "schwere Sünde". Dies gilt momentan besonders für die Länder des sog. "Arabischen Frühlings" und die muslimische Welt, wo bereits eine unbedachte diffamierende Äußerung über den Propheten Mohammed den sprichwörtlichen Funken im Pulverfass entzünden kann. Die Krönung sind aber die seit dem Jahr 2009 immer wieder festgestellten und reklamierten deutschen Waffenlieferungen an die Taliban und Aufständische in Afghanistan, die bekanntlich gegen unsere dort stationierte Bundeswehr kämpfen. Roland Klose


Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
top