Tempelreinigung im Namen Gottes (2x gedruckt) - QR Code Friendly
Münchner Abendzeitung vom 24.12.2014, laut genios.de, Weiteres nicht bekannt
---------------------------------------------------------------------------------------------------

Papst Franziskus kritisiert kurz vor Weihnachten seine Kurie und liest ihnen die Leviten. Er bezeichnet viel zu viele der Monsignori, Bischöfe und Kardinäle der Kurie unter anderem als geschwätzige Klatschbasen und Terroristen, Alzheimer-Kranke, spirituelle und mentale Betonköpfe, schizophrene, eitle, weltfremde, untereinander konkurrierende und sich irrtümlich für unsterblich haltende Übermenschen, die teilweise ein Doppelleben führen und denen das Schicksal der anvertrauten Schafe etwas überzeichnet und sprichwörtlich am Arsch vorbeigeht. Wir wussten es ja schon immer, aber wir trauten uns nicht, dies öffentlich auszusprechen. Mit dieser Kurie ist eine zwingend notwendige Reform der Kirche an Haupt und Gliedern nicht zu machen. Was ist zu tun? Papst Franiskus muss endlich im Namen Gottes eine längst überfällige Tempelreinigung (vgl. Mt 21, 12-17) in der Kurie vornehmen und sich von den Hardlinern und Blockierern trennen, die seine Kirche der Armen und der Barmherzigkeit boykottieren. Tut er das nicht, dann werden ihm die so Gemaßregelten das Leben zur Hölle machen. In diesem Zusammenhang möchte ich hiermit an den mysteriösen Tod des 33-Tage-Papstes, Papst Johannes Paul I., erinnern, der am Tatort Vatikan nach David A. Yallops Bestseller, "Im Namen Gottes?", im Jahre des Herrn 1978 ermordet wurde.

Roland Klose, Bad Fredeburg

Berliner Morgenpost vom 28.12.2014, Leserbriefseite, Titel: "Papst Franziskus muss überfällige Tempelreinigung vornehmen"
----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Papst Franziskus kritisiert seine Kurie und liest ihr die Leviten. Er bezeichnet viel zu viele der Monsignori, Bischöfe und Kardinäle der Kurie als geschwätzige Klatschbasen und Terroristen, Alzheimer-Kranke, spirituelle und mentale Betonköpfe, schizophrene, eitle, weltfremde, untereinander konkurrierende und sich irrtümlich für unsterblich haltende Übermenschen, die teilweise ein Doppelleben führen und denen das Schicksal der anvertrauten Schafe egal ist. Mit dieser Kurie ist eine zwingend notwendige Reform der Kirche an Haupt und Gliedern nicht zu machen. Franziskus muss endlich im Namen Gottes eine überfällige Tempelreinigung in der Kurie vornehmen und sich von den Hardlinern und Blockierern trennen, die seine Kirche der Armen und der Barmherzigkeit boykottieren. Tut er das nicht, dann werden ihm die so Gemaßregelten das Leben zur Hölle machen.

Ronald Frede, alias Roland Klose, per E-Mail


Bewerten, Kommentieren und Teilen in sozialen Netzwerken und in der Bürgerredaktion:

Um diesen Artikel hier in der Bürgerredaktion zu kommentieren, bitte anmelden.

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
(Durchschnittliche Bewertung 0 bei Bewertung(en))