Welcher Islam gehört zu Deutschland? - QR Code Friendly
In ihrer Regierungserklärung vom 15.01.2015 zu den islamistischen Anschlägen von Paris hat Bundeskanzlerin Angela Merkel erneut bekräftigt: "Der Islam gehört zu Deutschland."

Aber welchen Islam meint sie damit? Es gibt nämlich nicht den Islam, sondern mehrere recht unterschiedliche Strömungen des Islam, da wären:

1.) Die Sunniten:

Das geistliche Oberhaupt und eher der weltliche Führer der Sunniten ist der Kalif. Die Scharia ist das islamische Gottesrecht. Sunniten sind unter anderem die Fatah, die Hamas und die Muslimbruderschaft in Ägypten.

2.) Die Schiiten:

Das vollkommene mit geistlicher und gottähnlicher Kraft ausgestattete und verehrte Oberhaupt der Schiiten ist der Imam. Die Scharia ist das islamische Gottesrecht. Schiiten sind unter anderem die Hisbollah und im islamischen Gottesstaat, der Islamischen Republik Iran, zu finden.

3.) Aleviten:

Sie befürworten einen säkularen Staat und treten für Glaubensfreiheit sowie für die Gleichberechtigung von Mann und Frau ein. Die Aleviten lehnen die Scharia, das islamische Gottesrecht, ab.

4.) Fundamentalistische Muslime:

Zu den Fundamentalisten zählen unter anderem die Salafisten, eine ultrakonservative Strömung innerhalb des sunnitischen Islams. Sie stehen für einen radikalen Islam.

Also, Frau Bundeskanzlerin Merkel, welcher Islam gehört zu Deutschland? Meines Erachtens kann nur die alevitische Strömung des Islam zu Deutschland gehören, weil lediglich die Aleviten unseren freiheitlich-demokratischen und säkularen Rechtsstaat respektieren, oder?

Roland Klose, Bad Fredeburg
Bewerten, Kommentieren und Teilen in sozialen Netzwerken und in der Bürgerredaktion:

Kommentare

# Alois Sepp 2015-01-16 15:45
Der Islam gehört als Kulturteil genau so wenig in unser Land, wie das Christentum in das Land des Islams.

Wenn sich allerdings jemand dazu entschließt in dem anderen Kulturkreis sein zu wollen, so muss er eben diesen annehmen wie er ist. Das gilt für die christliche Gesellschaft ebenso zu wie für die islamische!

Das müsste eigentlich jedem mit einem gesunden Verstand von selbst einleuchten.
# Roland Klose 2015-01-18 07:07
Das "Land des Islams" war früher das "Land des Christentums". Ist es sinnvoll Länder nach Religionen aufzuteilen?

Um diesen Artikel hier in der Bürgerredaktion zu kommentieren, bitte anmelden.

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
(Durchschnittliche Bewertung 0 bei Bewertung(en))