Naina lernt nicht fürs Leben (3x gedruckt) - QR Code Friendly
Berliner Morgenpost vom 20.01.2015, Leserbriefseite, Titel: "Lebens- und Haushaltsplanung als Unterrichtsfach in der Schule", und Nordkurier vom 21.01.2015 und Focus-Magazin vom 24.01.2015, laut genios.de, Weiteres nicht bekannt
------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Gymnasiastin Naina (17) findet den deutschen Schulunterricht nicht praxisorientiert genug, weil sie nichts über Steuern, Versicherungen und Miete wisse. Mag sein, aber ist das Aufgabe der Schule? Liebe Naina, wenn Du Fragen hast, dann frage doch bitte Deine Eltern. Und wenn alle Stricke reißen, dann gibt es noch das Internet als Informationsmedium und die Möglichkeit zu googlen. Das Internet ist nicht nur zum Spielen da und um 1000 Freunde laufend bei Facebook schwindelig zu posten. Wir wären froh gewesen, wenn wir damals das Internet gehabt hätten. Allerdings muss ich Naina in einer Beziehung recht geben. Wegen der zunehmenden Anzahl von Privatinsolvenzen unter den Jugendlichen in unserer Gesellschaft sollte die Schule doch ein Fach "Lebens- und Haushaltsplanung" anbieten, damit diese nicht zwangsläufig bei dem TV-Schuldnerberater Peter Zwegat enden müssen.

Roland Klose, Bad Fredeburg
Bewerten, Kommentieren und Teilen in sozialen Netzwerken und in der Bürgerredaktion:

Um diesen Artikel hier in der Bürgerredaktion zu kommentieren, bitte anmelden.

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
(Durchschnittliche Bewertung 0 bei Bewertung(en))