Neukölln ist überall! (gedruckt) - QR Code Friendly
Berliner Morgenpost vom 05.02.2015, Leserbriefseite, Titel: "Buschkowsky ist für seine mutigen Äußerungen oft gescholten worden"
----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Von ihm stammen die Zitate: "Multikulti ist gescheitert" und "Neukölln ist überall." Heinz Buschkowsky (SPD) tritt zum 01.04.2015 als Bezirksbürgermeister von Berlin-Neukölln aus gesundheitlichen Gründen zurück. Während seiner Amtszeit hatte er sich vor allem für eine bessere Integration und Ausbildung von Migranten in der sog. Bildungsrepublik Deutschland und gegen Parallelgesellschaften in Berlin-Neukölln eingesetzt.

Boko Haram ist eine islamistische terroristische Gruppierung im Norden Nigerias. Sie setzt sich für die Einführung der Scharia und das Verbot westlicher Bildung ein; auch die Beteiligung an Wahlen lehnt sie ab. Boko Haram ist bekannt für die Ermordung von Christen und Muslimen in Nigeria. Was hat Boko Haram mit Heinz Buschkowsky und Neukölln zu tun? Boko Haram heißt auf Deutsch: Westliche Bildung ist Sünde. Deshalb ging Buschkowsky auch konsequent gegen Schulschwänzer in seinem Bezirk vor, weil es ohne Schulbildung keine Ausbildung und keinen Job gibt. Die Schulverweigerer von heute sind zwangsläufig die Verlierer in unserer Gesellschaft von morgen. Hartz IV, Kriminalität oder sogar das Abgleiten in einen radikalen Islamismus sind die Folgen. Denn, gescheiterte jugendliche Existenzen auf der Suche nach Identität und Anerkennung sind die leicht zu verführenden und zu begeisternden Menschen auf Deutschlands Straßen und im Internet für Hassprediger, Salafisten, ISIS-Aktivisten und für einen Abenteuerkriegseinsatz im Irak, in Syrien oder sogar in Deutschland. Heinz Buschkowsky hat dies früh erkannt und ist für seine Politik oft massiv gescholten worden. Schade, dass er geht.

Roland Klose, Bad Fredeburg
Bewerten, Kommentieren und Teilen in sozialen Netzwerken und in der Bürgerredaktion:

Um diesen Artikel hier in der Bürgerredaktion zu kommentieren, bitte anmelden.

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
(Durchschnittliche Bewertung 0 bei Bewertung(en))