Bad Banker Schäuble (2x gedruckt) - QR Code Friendly
Frankfurter Rundschau vom 11.03.2015 und Berliner Morgenpost vom 13.03.2015, laut genios.de, Weiteres nicht bekannt
------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Originalzitat vom griechischen Finanzminister Yanis Varoufakis: "Die klugen Leute in Brüssel, Frankfurt am Main und auch in Berlin wussten schon im Mai 2010, dass Griechenland niemals seine Schulden zurückzahlen wird. Aber sie haben so getan, als sei Griechenland nicht bankrott, sondern habe nur gerade keine flüssigen Mittel."

Wenn das stimmt, dann ist der seit dem 28.10.2009 amtierende Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble (CDU) ein miserabler Treuhänder des deutschen Steuerzahlers und Bad Banker par excellence, weil wir durch einen möglichen Grexit Griechenlands aus der Eurozone bis zu max. 130 Milliarden Euro aufgrund von ESM-Bürgschaften verlieren. Der Rücktritt Schäubles wäre die logische und überfällige Konsequenz.

Roland Klose, Bad Fredeburg
Bewerten, Kommentieren und Teilen in sozialen Netzwerken und in der Bürgerredaktion:

Kommentare

# Alois Sepp 2015-03-10 08:27
Miserabel wäre viel zu fein ausgedrückt. In diesem Fall wäre dann "kriminell" angebracht. Und die Kanzlerin mit ihrem Scheingetue unterstützt ihn noch.

Um diesen Artikel hier in der Bürgerredaktion zu kommentieren, bitte anmelden.

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
(Durchschnittliche Bewertung 0 bei Bewertung(en))