Turm (Stein) des Anstoßes (2x gedruckt) - QR Code Friendly
Hamburger Abendblatt vom 21.03.2015 und Mitteldeutsche Zeitung vom 01.04.2015, laut genios.de, Weiteres nicht bekannt
--------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Euroland hat ein neues Statussymbol: Der 185 m hohe Turm des 1,3-Milliarden-Euro-Wolkenkratzers der Europäischen Zentralbank (EZB) in Frankfurt am Main. Zur Eröffnung vom "Turm (Stein) des Anstoßes" für 335 Millionen Bürger der Eurozone gab es gleich Blockupy-Krawalle mit brennenden Polizeiautos und brennenden Barrikaden. Ich lehne Gewalt zwar strikt ab, aber eigentlich sind die Ausschreitungen dennoch verständlich, weil die Bankenkrise von 2007 Deutschland und den Südstaaten der Eurozone schließlich die Staatsschuldenkrise und eine neue Armut beschert hat. So stiegen allein in Deutschland wegen der Bankenkrise die Staatsschulden von 2007 bis aktuell 2015 von 1,593 Billionen Euro auf 2,188 Billionen Euro und in Griechenland von 0,239 Billionen Euro auf 0,320 Billionen Euro. Banken und die Vermögen der Reichen wurden gerettet und die Armen in die Arbeits- und Obdachlosigkeit entlassen. Und jetzt flutet Mario Draghi aus Verzweifelung in Sintflut-Manier auch noch den gesamten Euroraum mit frischen und billigen Euros aus der EZB-Notenpresse. Wen wundert es da, wenn die gewaltigen Wassermassen in Frankfurt am Main auf das Feuer der Entrüstung treffen!?

Roland Klose, Bad Fredeburg
Bewerten, Kommentieren und Teilen in sozialen Netzwerken und in der Bürgerredaktion:

Um diesen Artikel hier in der Bürgerredaktion zu kommentieren, bitte anmelden.

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
(Durchschnittliche Bewertung 0 bei Bewertung(en))