Karwoche in den französischen Alpen (4x gedruckt) - QR Code Friendly
DIE WELT und Berliner Kurier vom 26.03.2015 und Hamburger Morgenpost vom 27.03.2015, laut genios.de, Titel: "Grenzsteine der Menschheit", "Es hätte jeden treffen können" und "Der Hintergrund macht betroffen", Weiteres nicht bekannt, und Berliner Morgenpost vom 27.03.2015, Leserbriefseite, Titel: "Tief betroffen und traurig"
-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

"Wer die Menschen einst fliegen lehrte, hat alle Grenzsteine verrückt." Dieses Zitat des deutschen Philosophen Friedrich Nietzsche macht uns tief betroffen und traurig, wenn wir dabei an die Opfer des Flugzeugabsturzes von Flug 4U9525 in den französischen Alpen denken. In den Trümmern des Germanwings-Airbusses auch 67 deutsche Opfer, darunter eine Schulklasse aus Haltern am See. Für die Angehörigen der Toten und uns Trauernde hat die Karwoche bereits jetzt begonnen. Aber warum? Der Grenzstein im 21. Jahrhundert heißt Innovation durch Technik. Allzu vertrauensselig verlassen wir uns auf Autopiloten, Computer, Navigationsgeräte und demnächst sogar auf Autos, die selbstständig fahren, während wir auf dem Rücksitz des Autos gemütlich schlafen. Lassen wir uns von der Technik nicht in die Irre führen. Was letztendlich zählt, ist allein der Mensch, der nicht der Technik, sondern nur Gott ausgeliefert sein sollte.

Roland Klose, Bad Fredeburg und Ronald Frede, alias Roland Klose, Bad Fredeburg, per eMail
Bewerten, Kommentieren und Teilen in sozialen Netzwerken und in der Bürgerredaktion:

Um diesen Artikel hier in der Bürgerredaktion zu kommentieren, bitte anmelden.

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
(Durchschnittliche Bewertung 0 bei Bewertung(en))