Grenzenlose Freiheit? (gedruckt) - QR Code Friendly
Märkische Allgemeine Zeitung vom 15.04.2015, laut genios.de, Weiteres nicht bekannt
---------------------------------------------------------------------------------------------------------

Nach der Ächtung der Zigarettenraucher sind also nun die Alkoholkonsumenten an der Reihe. Die EU will den Alkoholmissbrauch wirksam bekämpfen und höhere Steuern und Warnhinweise auf Alkoholika einführen und den Alkoholkonsum erst ab 18 Jahre freigeben.

Und was kommt danach? Werbe- und Sponsoringverbot für Alkoholproduzenten? Schockbilder von Besoffenen und deren Leber auf Bierflaschen? Alkoholverbot in Kneipen und im Freien? Grenzenlose Freiheit ohne Zigaretten und Alkohol?

Liebe EU, kümmert euch doch endlich um das wirklich drängende Problem unserer Zeit: die Flüchtlingsströme als Folge eines internationalen Waffenmissbrauchs! Wie wäre es z. B. mit einer abschreckend hohen Anti-Kriegssteuer, Warnhinweisen und Schockbildern von Kriegsopfern auf Feuerwaffen, Panzern, Raketen, Kampfdrohnen etc.? Oder einem generellen Kriegsverbot im Freien oder per Joystick? Wie das funktioniert nicht bei Waffen, weil andere dann die dicken Geschäfte mit dem Tod unschuldiger Menschen machen? Aber warum soll es dann ausgerechnet bei Zigaretten und Alkohol funktionieren? Die Beschaffungskriminalität macht vor keinem einzigen Produkt in unserer globalen Welt halt!

Roland Klose, Bad Fredeburg
Bewerten, Kommentieren und Teilen in sozialen Netzwerken und in der Bürgerredaktion:

Um diesen Artikel hier in der Bürgerredaktion zu kommentieren, bitte anmelden.

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
(Durchschnittliche Bewertung 0 bei Bewertung(en))