Hexe Hitler und die Walpurgisnacht - QR Code Friendly
Im Vorfeld des 70. Jahrestags der Befreiung vom Nationalsozialismus am 8. Mai ein ganz anderes "Jubiläum" - der 70. Todestag Adolf Hitlers. Tatort: der Bunker der Reichskanzlei in Berlin am 30. April 1945. Es war und ist wieder einmal Walpurgisnacht (auch Hexenbrennen), ein traditionelles nord- und mitteleuropäisches Fest am 30. April: Braunau am Inn, die braune Bewegung, das Braune Haus in München am Königsplatz und Eva Braun, Schäferhund Blondi (nicht Brauni) und Adolf Hitler begehen Selbstmord am 30. April. Hexen müssen brennen. Die männliche Hexe Hitler wurde nicht in Walhalla (Halle der Gefallenen), sondern in Berlin, unserer alten und neuen Hauptstadt, verbrannt.

Roland Klose, Bad Fredeburg
Bewerten, Kommentieren und Teilen in sozialen Netzwerken und in der Bürgerredaktion:

Um diesen Artikel hier in der Bürgerredaktion zu kommentieren, bitte anmelden.

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
(Durchschnittliche Bewertung 0 bei Bewertung(en))