Grexit oder Geuro? - QR Code Friendly
Die Gemeinschaftswährung der Europäischen Union, der Euro, wurde am 01.01.2002 in der sog. Eurozone eingeführt, um den Handel zwischen den Mitgliedsstaaten zu erleichtern.

Was ist nur aus dem (T)Euro der Gründerväter geworden? Der Euro ist in der aktuellen Griechenland-Krise zum Erpressungsmittel verkommen. Warum? Bekommen die Griechen kein weiteres drittes Rettungs- und Hilfspaket, dann droht Griechenland der Staatsbankrott und der EU wahrscheinlich eine neue Finanzkrise. Oder der Grexit, der Austritt Griechenlands aus dem Euro? Oder der GEURO (Griechen-Euro), eine Idee des Ex-Chefvolkswirts der Deutschen Bank, Thomas Mayer (61)? Des Bankers Vorschlag: Die klamme griechische Regierung zahlt Beamten-Gehälter, Renten nicht mehr in Euro, sondern gibt Schuldscheine ("Geuro-Scheine") aus. Mit diesen Scheinen sollen die Bürger einkaufen können, Mieten bezahlen etc. - wie mit dem normalen Euro.

Trau, schau, wem? Meine Meinung dazu: Traue nie einem Banker, der dich schon einmal ins Verderben geschickt hat und der auch noch unter anderem unmoralische Wetten auf den Untergang von Staaten und des Euro und auf Missernten anbietet.

Roland Klose, Bad Fredeburg
Bewerten, Kommentieren und Teilen in sozialen Netzwerken und in der Bürgerredaktion:

Kommentare

# Grexit oder Geuro?Alois Sepp 2015-05-14 11:30
Richtig betrachtet!
Ich frage mich immer wieder, wenn ich in irgendeiner Form vom Staatsbankrott Griechenlands zum Zeitpunkt "X" höre, wie oft Griechenland noch der finanzielle Tod vorausgesagt wird?

Um diesen Artikel hier in der Bürgerredaktion zu kommentieren, bitte anmelden.

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
(Durchschnittliche Bewertung 0 bei Bewertung(en))