FPÖ - fremd im eigenen Land? - QR Code Friendly
Bei den Landtagswahlen in Österreich kam die rechtsextreme Freiheitliche Partei Österreichs (FPÖ) in der Steiermark auf 27,1% und im Burgenland auf ca. 15%. Und das im Geburtsland von Adolf Hitler, der ja bekanntlich in Braunau am Inn (Bundesland Oberösterreich) geboren wurde. Mit ausländerfeindlichen Parolen wie z. B. "Fremd im eigenen Land" und "Neue Wohnungen statt neue Moscheen" konnte die FPÖ diesen grandiosen Wahlerfolg feiern.

Zum Vergleich: Bei der Bundestagswahl 2013 in Deutschland erhielten die rechtsextremen und rechtspopulistischen Parteien NPD, die Republikaner und die AfD insgesamt nur 3,5% der abgegebenen Stimmen. In Deutschland sprechen wir mittlerweile von einem zunehmenden Antisemitismus und zunehmender Ausländer- und Islamfeindlichkeit, in Österreich wird dagegen das Wahlergebnis der FPÖ als selbstverständlich hin genommen.

Was würde wohl passieren, wenn die rechtsextremen Parteien in Deutschland ein ähnliches Wahlergebnis wie die FPÖ in Österreich erzielen könnten? Richtig, das Ausland würde wieder von Nazi-Deutschland und der Wiederauferstehung des Führers sprechen und uns aus dem elitären Klub der G7 ausschließen. Ist das noch gerecht?

Bildergebnis für adolf hitler in wien bilder

Roland Klose, Bad Fredeburg
Bewerten, Kommentieren und Teilen in sozialen Netzwerken und in der Bürgerredaktion:

Kommentare

# FPÖ - fremd im eigenen Land?Alois Sepp 2015-06-04 11:59
Fremde im eigenen Land, sind wir Deutsche doch schon seit vielen Jahren. Unsere Politiker zerren doch alles an Land und nach Deutschland, wovon sie sich nur Stimmenfang erheischen und weil sie von den internen Nöten unseres eigenen Volkes lieber wegsehen als diese anzupacken. Mich wundert dadurch die zunehmende Fremdenfeindlichkeit nicht mehr.

Ohne böses Blut schaffen zu wollen, aber sind wir Deutsche doch nicht schon wieder seit vielen Jahren immer nur die "Nazis"? Man braucht bloß die täglichen Sendungen in den Medien, sowie in der Presse aufmerksam verfolgen. Dazu brauchen wir nicht auf NPD, Reps oder die AfD schielen. Als "Nazis" verschrien sind wir Nachkriegs-Deutsche doch schon seit nach dem zweiten Weltkrieg, obwohl die jetzigen Generationen mit den Verbrechen der damaligen -echten Nazi-Schergen- nichts zu tun haben. -hat mit geschichtlicher Aufarbeitung und Wissen um die Verbrechen nichts zu tun, um es nur vorweg zu sagen-

Um diesen Artikel hier in der Bürgerredaktion zu kommentieren, bitte anmelden.

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
(Durchschnittliche Bewertung 0 bei Bewertung(en))