Banken wie die Griechen entmachten! (2x gedruckt) - QR Code Friendly
Berliner Kurier vom 30.06.2015, laut genios.de, Weiteres nicht bekannt
---------------------------------------------------------------------------------------

Ministerpräsident Alexis Tsipras will das griechische Volk über die Sparmaßnahmen der Troika aus EU, IWF und EZB abstimmen lassen. Richtig, denn es waren bekanntlich die Griechen, die bereits vor 2500 Jahren die ersten Formen der Demokratie (Volksherrschaft) entwickelten. Warum sollen denn eigentlich immer nur die kleinen Leute statt die Reichen für die Rettung des internationalen Bankensystems den Kopf hinhalten und zahlen bis sie total verarmt sind? Die Griechen machen es richtig, wenn sie ihre gesamten Guthaben bei den Banken abheben. Was sind die Banken schon ohne unser Geld? Nichts und völlig machtlos wie ein Spielcasino ohne Roulette und ohne Kunden und wie ein Bettler, der um Geld betteln muss. So können die Banken wenigstens keine Dummheiten mit unserem Geld machen. So weist man die Banken in die Schranken. Es muss endlich Schluss sein mit der Bankenrepublik in Griechenland und auch in Deutschland. Ansonsten wird die EU eines Tages wie ein Kartenhaus zusammen brechen.

Roland Klose, Bad Fredeburg


Berliner Morgenpost vom 01.07.2015, Leserbriefseite, Titel: "Griechenlandmisere als Chance begreifen"
------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Ministerpräsident Alexis Tsipras will das griechische Volk über die Sparmaßnahmen der Troika aus EU, IWF und EZB abstimmen lassen. Richtig! Denn warum sollen immer nur die kleinen Leute für die Rettung des internationalen Bankensystems den Kopf hinhalten und zahlen, bis sie total verarmt sind. Es muss endlich Schluss sein mit der Bankenrepublik in Griechenland und auch in Deutschland, sonst wird die EU eines Tages wie ein Kartenhaus zusammenbrechen.

Roland Klose, per E-Mail


Bewerten, Kommentieren und Teilen in sozialen Netzwerken und in der Bürgerredaktion:

Um diesen Artikel hier in der Bürgerredaktion zu kommentieren, bitte anmelden.

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
(Durchschnittliche Bewertung 0 bei Bewertung(en))