Erzengel Gabriel im Land der Ayatollahs (gedruckt) - QR Code Friendly
Münchner Abendzeitung vom 21.07.2015, laut genios.de, Weiteres nicht bekannt
---------------------------------------------------------------------------------------------------

Ein Fressen für die Geier. Warum? Nach dem Atom-Deal mit dem Iran, dem Ende der Wirtschaftssanktionen gegen den Iran und dem Ende des Zuckerfestes ist Bundeswirtschaftsminister Sigmar Gabriel (SPD) mit einer hochrangigen deutschen Wirtschaftsdelegation gleich zur Stelle und zu Gast in Teheran. Gier essen Seele und Moral auf, weil der Iran der Mullahs und Ayatollahs immer noch Terrororganisationen wie die Hisbollah, al Qaida und die Huthi-Rebellen im Jemen unterstützt und das Existenzrecht von Israel bestreitet.

Nicht auszudenken, wenn eines Tages auch die Wirtschaftssanktionen gegen Russland aufgehoben werden sollten. Wer wird dann wohl als Erster zu Gast im Kreml in Moskau sein und Zar Putin dem Kleinen seine Aufwartung machen? Richtig, Siechmar "Bin schon da!" Gabriel mit Gerd Schröder im Schlepptau. Gabriel hat seinen Machiavelli gelesen.

Roland Klose, Bad Fredeburg
Bewerten, Kommentieren und Teilen in sozialen Netzwerken und in der Bürgerredaktion:

Um diesen Artikel hier in der Bürgerredaktion zu kommentieren, bitte anmelden.

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
(Durchschnittliche Bewertung 0 bei Bewertung(en))