Sag` mir, wo die Brandts und Bahrs sind! Wo sind Sie geblieben? (5x gedruckt) - QR Code Friendly
Münchner Abendzeitung vom 22.08.2015, Seite 24, Haupttitel "Sag mir wo die Bahrs sind", Titel "Brand(t)lose SPD", Mitteldeutsche Zeitung und Berliner Morgenpost vom 22.08.2015, DIE WELT vom 26.08.2015, laut genios.de, Weiteres nicht bekannt, und Frankfurter Rundschau vom 26.08.2015, laut genios.de, Titel: "Er träumte nachts von seinem Willy"
--------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Wenn der Friedensnobelpreisträger und vierte Bundeskanzler der BRD, Willy Brandt (SPD), nach dem Alten (Adenauer), dem Dicken (Erhard) und dem Braunen (Kiesinger) der große Visionär der deutschen Entspannungs- und Ost-Politik war, dann ist der jetzt verstorbene Egon Bahr (93, SPD) stets sein loyaler Architekt und diplomatischer Vollstrecker gewesen.

"Wandel durch Annäherung", war Egon Bahrs Motto, das sogar am 09. November 1989 die Berliner Mauer zum Einsturz brachte. Selbst nach Willy Brandts Tod am 08.10.1992 träumte Egon Bahr nach eigener Aussage immer noch von seinem Willy und fragte sich besonders in kritischen Situationen, wie wohl Willy politisch gehandelt hätte.

Das unterschiedet Egon Bahr im Wesentlichen von der heutigen GroKo-SPD, die in Umfragen vor sich hin dümpelt und gerade einmal bei 25% liegt. Die SPD 2015 fragt nicht mehr, was Willy gemacht hätte, sondern regiert im absoluten Gleichklang profillos mit Bundesmutti Angela Merkel. Dabei hatte Willy Brandt den größten Erfolg der SPD-Geschichte bei der Bundestagswahl 1972 eingefahren: 45,8% der Wählerstimmen bei 91,1% Wahlbeteiligung. Arme, brand(t)lose SPD, die sogar die Aufstellung eines eigenen Kanzlerkandidaten für die Bundestagswahl 2017 infrage stellt. Und wer setzt eigentlich heutzutage in der SPD die Entspannungs- und Ost-Politik Brandts und Bahrs fort, wo wir uns doch wieder mittem im Kalten Krieg mit Russland befinden und der Mauerbau in Europa wieder um sich greift? Der Erzengel Gabriel? Nein, als Friedensengel taugt er nicht.

Sag` mir, wo die Blumen (Brandts und Bahrs) sind! Wo sind Sie geblieben? (englischer Songtext des Antikriegsliedes: Joan Baez/Bob Dylan)

Roland Klose, Bad Fredeburg
Bewerten, Kommentieren und Teilen in sozialen Netzwerken und in der Bürgerredaktion:

Kommentare

# RE: Sag` mir wo die Brandts und Bahrs sind! Wo sind Sie geblieben?Michael Maresch 2015-08-21 10:29
Die hat alle ein Herr Schröder gefressen und längst verdaut.
# Sag` mir wo die Blumen sind (Bob Dylan)!Roland Klose 2015-08-21 16:56
Sie haben recht. Außer mit Oskar Lafontaine. Der hat seine eigene Partei gegründet.

Um diesen Artikel hier in der Bürgerredaktion zu kommentieren, bitte anmelden.

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
(Durchschnittliche Bewertung 0 bei Bewertung(en))