Der IWF lässt Griechenland fallen - QR Code Friendly
Das auch noch. Die Weltwirtschaft lahmt, die Flaggschiffe Deutsche Bank und VW sind angeschlagen und mitten in der Flüchtlingskrise feiert die sog. Griechenland-Krise ein weiteres Comeback. Warum? Die IWF-Beteiligung war Bedingung des Deutschen Bundestags für die Zustimmung zum 3. Hilfspaket für Griechenland. Jetzt hat sich der IWF unter Christine Lagarde endgültig vom Rettungsschirm für Griechenland zurück gezogen. Was tun sprach Zeus, die Götter sind besoffen und der Olymp ist vollgekotzt?

25 Jahre nach der Wiedervereinigung Deutschlands scheint die deutsche Vereinigung mit Griechenland zu den "Vereinigten Staaten von Europa" mit tatkräftiger Unterstützung der EU mittlerweile der einzige Ausweg aus der Banken-, Staatsschulden- und ESM-Krise in der Eurozone zu sein, um Griechenland und den Euro nachhaltig zu stabilisieren und zu retten. Außerdem hätte eine Vereinigung mit Griechenland den Vorteil, dass Deutschland durch das geplante Hot-Spot-Zentrum für Flüchtlinge in Griechenland großen Einfluss auf die Flüchtlingsströme und -verteilung in der EU hätte. Langfristig sollte sich übrigens die komplette Eurozone zu den "Vereinigten Staaten von Europa" zusammen schließen, weil nur so die Europäische Union auf Dauer gesehen handlungs- und überlebensfähig wäre.

Roland Klose, Bad Fredeburg
Bewerten, Kommentieren und Teilen in sozialen Netzwerken und in der Bürgerredaktion:

Um diesen Artikel hier in der Bürgerredaktion zu kommentieren, bitte anmelden.

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
(Durchschnittliche Bewertung 0 bei Bewertung(en))