Rotkäppchen und der böse Wolf - QR Code Friendly
Bisher dachte ich immer, Politik und der Fußballsport seinen zwei unterschiedliche Paar Schuhe. Doch der wegen der Affäre um das WM-Sommermärchen 2006 zurück getretene DFB-Präsident WOLFgang Niersbach - der WOLF im Schafspelz - hat mich eines Besseren belehrt. Niersbach hat allen Ernstes wegen der besagten Fußballaffäre die "politische" Verantwortung übernommen und legt deshalb sein Amt als Fußballpräsident nieder.

Das ist genauso kurios, als wenn Bundeskanzlerin Angela Merkel wegen der Flüchtlingskrise die "fußballerische oder sportliche" Verantwortung übernähme und ebenfalls zurücktreten würde. Dann wäre das Herbstmärchen 2015 perfekt: Rotkäppchen aus MeckPomm und der böse WOLF im Schafspelz im Ruhestand.

Wer soll nun neuer DFB-Präsident werden? Ich meine, der Jürgen (Klinsmann) soll es machen, weil auf die DFB-Zentrale in Frankfurt am Main Buddhas gehören, damit der DFB zukünftig den Weg der Erleuchtung gehen kann. Dann bräuchten wir auch keine Lichtgestalt mehr.

Roland Klose, Bad Fredeburg
Bewerten, Kommentieren und Teilen in sozialen Netzwerken und in der Bürgerredaktion:

Um diesen Artikel hier in der Bürgerredaktion zu kommentieren, bitte anmelden.

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
(Durchschnittliche Bewertung 0 bei Bewertung(en))