Erdogan diktiert der EU seine Bedingungen - QR Code Friendly
Ja, ist denn schon wieder Weihnachten? Warum? Die EU war bereit, der Türkei für die Sicherung der EU-Außengrenzen und den Bau von 6 Mega-Flüchtlingslagern für 2 Millionen Menschen eine Milliarde Euro zu zahlen. Die Türkei forderte jedoch 3 Milliarden Euro und zusätzlich noch Visa-Erleichterungen und intensivere und beschleunigte EU-Beitrittsverhandlungen.

Die Forderungen der Türkei und ihres Sultans Erdogan wurden zu 100% erfüllt. Die Türkei erhält 3 Milliarden Euro von der EU und Deutschland. Wenn ich als Einkäufer mit einem ähnlich schlechten Verhandlungsergebnis von einer Geschäftsreise bei einem Lieferanten zurück in mein Unternehmen gekommen wäre, ich hätte gleich die Entlassungspapiere bekommen.

Aus der privilegierten Partnerschaft von einst ist in der Flüchtlingsnot eine Liebesbeziehung zur Türkei geworden, obwohl die Türkei massiv gegen Menschenrechte verstößt und das Völkerrecht im Irak und in Syrien bricht, in dem sie ohne UN-Mandat Stellungen der PKK, der syrisch-kurdischen Volksschutzeinheiten (YPG) und der ISIS bombardiert.

Dann können wir ja wohl aufgrund der Flüchtlingskrise in der EU schon sehr bald das neue Mitglied Türkei begrüßen und willkommen heißen. Es passt anscheinend wunderbar in die viel gepriesene EU-Wertegemeinschaft, oder?

Roland Klose, Bad Fredeburg
Bewerten, Kommentieren und Teilen in sozialen Netzwerken und in der Bürgerredaktion:

Um diesen Artikel hier in der Bürgerredaktion zu kommentieren, bitte anmelden.

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
(Durchschnittliche Bewertung 0 bei Bewertung(en))