Weihnachtliche Willkommenskultur (gedruckt) - QR Code Friendly
Junge Welt vom 02.01.2016, Leserbriefseite, Titel: "Messias oder Gefährder?"
-----------------------------------------------------------------------------------------------

Was wäre, wenn Weihnachten nicht vor über 2000 Jahren in Bethlehem, sondern heute in Be(ä)rlin stattgefunden hätte? Säugling Jesus nur in Windeln gewickelt in einem Kuhstall im Berliner Zoo gefunden - Polizei und Jugendamt ermitteln gegen den Zimmermann Josef und die minderjährige Maria. Das BAMF, Bundesamt für Migration und Flüchtlinge, lässt die Flüchtlinge aus dem Morgenland zwecks Registrierung in ein Asylbewerberheim bringen. Die deutschen Geheimdienste - BfV, BND und MAD - gehen unterdessen dem Gerücht nach, bei dem neugeborenen Jesus handle es sich um den verheißenen Messias, den Retter und Erlöser der Welt. Ein Messias aus dem Morgenland oder doch ein islamistischer Gefährder? Bundeskanzlerin Angela Merkel - die Retterin des Weltklimas, der Banken, des Euros, der Flüchtlinge etc. - wittert Konkurrenz und besucht die Hl. Familie im Flüchtlingsheim. Statt Gold, Weihrauch und Myrrhe verschenkt sie jedoch einen Deutschkurs, Gutscheine über Sachleistungen und einen Praktikumsplatz für Josef als Zimmermann, weil Handwerker in Deutschland gesucht werden. Das ist weihnachtliche Willkommenskultur in Deutschland.

Roland Klose, Bad Fredeburg
Bewerten, Kommentieren und Teilen in sozialen Netzwerken und in der Bürgerredaktion:

Um diesen Artikel hier in der Bürgerredaktion zu kommentieren, bitte anmelden.

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
(Durchschnittliche Bewertung 0 bei Bewertung(en))