Zölibatäre Regensburger Dreckspatzen (3x gedruckt) - QR Code Friendly
Frankfurter Rundschau vom 13.01.2016, Saarbrücker Zeitung vom 14.01.2016 und Berliner Kurier vom 20.01.2016, laut genios.de, Weiteres nicht bekannt
-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

"Lasset die Kinder zu mir kommen..., denn ihrer ist das Himmelreich", wird Jesus von Nazareth im Neuen Testament zitiert. Und was haben die schutzbefohlenen Priester und Lehrer der weltberühmten Regensburger Domspatzen daraus gemacht? Mind. 231 Vorfälle in den Jahren 1953-1992, in denen Kinder von Priestern und Lehrern misshandelt, sexuell missbraucht, gequält und gedemütigt wurden. Und der ehemalige Chorleiter der Regensburger Domspatzen und Priester Georg Ratzinger, Bruder von Papst Benedikt XVI., soll sogar davon gewusst haben. Wenn diese bis heute leidenden Kinder wirklich die Regensburger Domspatzen waren, dann handelt es sich bei deren Priester und Lehrer um die sog. "zölibatären Regensburger Dreckspatzen".

Roland Klose, Bad Fredeburg
Bewerten, Kommentieren und Teilen in sozialen Netzwerken und in der Bürgerredaktion:

Um diesen Artikel hier in der Bürgerredaktion zu kommentieren, bitte anmelden.

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
(Durchschnittliche Bewertung 0 bei Bewertung(en))