Deutscher Blut-Brunnen in Istanbul (4x gedruckt) - QR Code Friendly
Hamburger Morgenpost vom 14. und 16.01.2016, Lausitzer Rundschau vom 28.01.2016 und Berliner Morgenpost vom 18.01.2016, laut genios.de, Weiteres nicht bekannt
---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Acht deutsche Touristen sterben bei einem ISIS-Selbstmordattentat in Istanbul vor der Blauen Moschee und neben dem sog. deutschen Kaiser-Wilhelm-Brunnen (türkisch: Alman Cesmesi).

Daher gilt: Die Freiheit Deutschlands wird nicht am Hindukusch (Afghanistan), nicht in Kurdistan-Irak und nicht im syrischen Rakka, Palmyra, Aleppo, Homs oder Damaskus verteidigt, sondern unter anderem direkt in Berlin, München, Hamburg und Köln und in den deutschen Urlaubsgebieten wie z. B. in der Türkei - in Istanbul vor der Blauen Moschee und neben dem Deutschen Blut-Brunnen.

Deshalb brauchen wir mehr Polizei und vor allem die Bundeswehr zwecks Gewährleistung der inneren Sicherheit in Deutschland und keine deutschen Truppen in Afghanistan, Irak, Syrien oder Mali.

Begründung: Insbesondere die Kriege im Irak und in Syrien sind vor allem Kriege zwischen Sunniten, Schiiten, Salafisten, Dschihadisten und radikalen Islamisten, wo sich Christen vor dem Hintergrund der Kreuzzüge gefälligst rauszuhalten haben. Oder haben sich etwa Muslime in den Dreißigjährigen Religionskrieg (1618-48) zwischen Katholiken und Protestanten eingemischt?

Roland Klose, Bad Fredeburg
Bewerten, Kommentieren und Teilen in sozialen Netzwerken und in der Bürgerredaktion:

Um diesen Artikel hier in der Bürgerredaktion zu kommentieren, bitte anmelden.

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
(Durchschnittliche Bewertung 0 bei Bewertung(en))