Angie: Ich bin ein Star - Holt mich hier raus! - QR Code Friendly
Flüchtlinge in Deutschland werden zu Touristen im Fernreisebus. Warum? Der Landshuter Landrat Peter Dreier (Freie Wähler) setzt ein Zeichen gegen Angela Merkels planlose und gescheiterte Flüchtlingspolitik und überfüllte Flüchtlingsunterkünfte in Niederbayern und lässt deshalb 31 Flüchtlinge von Landshut ins Bundeskanzlerinamt nach Be(ä)rlin fahren.

Ein PR-Clou? Sicher, aber Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) verweigert Dreier den "flotten Dreier" mit ihm und den Flüchtlingen, erscheint nicht am Fernreisebus vor dem Bundeskanzlerinamt und verweist stattdessen an die Flüchtlingszuständigkeit des Landes Berlin.

Meine Meinung: Wer wegen des demographischen Wandels und des Fachkräftemangels Flüchtlinge dazu auffordert, unbedingt nach Deutschland einzureisen, der kann sich nicht jetzt einfach aus der Verantwortung stehlen. Gab es im Bundeskanzlerinamt wirklich keine 31 Schlafplätze mehr? Wann spricht Flüchtlingsmutti Angie endlich im Bundeskanzlerinamt wie im RTL-Dschungelcamp die erlösenden Worte: "Ich bin ein Star - Holt mich hier raus?"

Roland Klose, Bad Fredeburg
Bewerten, Kommentieren und Teilen in sozialen Netzwerken und in der Bürgerredaktion:

Um diesen Artikel hier in der Bürgerredaktion zu kommentieren, bitte anmelden.

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
(Durchschnittliche Bewertung 0 bei Bewertung(en))