Merkels Stunde Null - QR Code Friendly
Donnerstag, 10. März 2016, ein historisches Datum, denn es ist die Stunde der Nullen. Warum?

EZB-Chef Mario Draghi überschüttet in Frankfurt am Main die Banken mit Geld zum Nullzins.

Gleichzeitig kommen in Österreich und Deutschland Null Flüchtlinge an, weil die europäischen Länder der Balkanroute ihre Grenzen dicht gemacht haben, obwohl sich Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) gegen alle Widerstände ausdrücklich in das Abschlusskommunique des EU-Türkei-Gipfels vom 07.03.2016 hat schreiben lassen, die Balkanroute sei nicht geschlossen worden.

Sind das die letzten verzweifelten Schlachten von Mario Draghi und Angela Merkel? Zumindest Angela Merkel wird die Quittung für ihre gescheiterte Flüchtlingspolitik mit der Kernforderung einer gerechten Verteilung von Flüchtlingen auf die 28 EU-Mitgliedstaaten am 13. März bei den Landtagswahlen in Baden-Württemberg, Rheinland-Pfalz und Sachsen-Anhalt erhalten.

Das ist Merkels Stunde Null, Draghis Stunde Null kommt später.

Roland Klose, Bad Fredeburg
Bewerten, Kommentieren und Teilen in sozialen Netzwerken und in der Bürgerredaktion:

Um diesen Artikel hier in der Bürgerredaktion zu kommentieren, bitte anmelden.

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
(Durchschnittliche Bewertung 0 bei Bewertung(en))