Die EU ist tot, der Rechtspopulismus lebt! (gedruckt) - QR Code Friendly
Frankfurter Rundschau vom 18.03.2016, laut genios.de, "Flüchtlingsgipfel in Idomeni"
--------------------------------------------------------------------------------------------------------

Der Fall der Berliner Mauer und des Eisernen Vorhangs in Europa verleitete Norbert Blüm (CDU), Bundesarbeits- und Sozialminister von 1982-98 im Kabinett Kohl, im Jahr 1989 vor Werftarbeitern in Danzig zu dem Ausspruch: "Marx ist tot, Jesus lebt!"

Jetzt war Nobby Blüm (80) aktuell an der geschlossenen Balkanroute im griechisch-mazedonischen Grenzgebiet in Idomeni, um seine Solidarität mit den Flüchtlingen zum Ausdruck zu bringen, die dort festsitzen. Darum schlief er mit den Flüchtlingen aus aller Welt in einem Zelt in der Schlammwüste von Idomeni. Ein weiterer bedeutender Ausspruch ist zwar nicht von ihm überliefert, daher möchte ich dies heute nachholen: "Die Solidarität mit Flüchtlingen in der EU ist tot, doch rechtspopulistische Parteien in der EU wie z. B. die AfD, der Front National, die FPÖ, Lega Nord, Ukip, Jobbik, die Goldene Morgenröte und die Partij voor de Vrijheit leben!"

Deshalb lautet mein Vorschlag für den nächsten Brüsseler Flüchtlingsgipfel mit der Türkei am 17.03.2016: Er muss unbedingt in der Schlammwünste von Idomeni stattfinden - und zwar mit Übernachtungsmöglichkeiten für unsere führenden EU-Politiker wie Juncker, Tusk, Mogherini, Merkel, Hollande, Cameron & Co. in den Zelten von Idomeni. Vielleicht ist dann noch die sog. EU-Wertegemeinschaft zu retten!?

Roland Klose, Bad Fredeburg
Bewerten, Kommentieren und Teilen in sozialen Netzwerken und in der Bürgerredaktion:

Kommentare

# ...der Rechtspopulismus lebt!Alois Sepp 2016-03-13 21:14
Was heißt hier immer wieder "Rechtspopulismus"? Wer ruft den sogenannten "Rechtspopulismus" denn hervor? Diese Frage sollte einmal ganz klar herausgestellt werden. In der "Physik" heißt es: "Druck erzeugt Gegendruck"! Physik ist ein Naturgesetz und wurde nicht von uns Menschen erfunden und geschaffen.

Die beschämende Politik der vergangenen Jahrzehnte -und das nicht nur in Deutschland- wurde allerdings von unseren Geldgeilen Politgrößen geschaffen, gefördert und stets unterstützt. Das Volk, zu dem ich mich ja auch zähle, wird am laufenden Band geschädigt.

Wir Bürger haben ja keine andere Chance, als diesen vollblinden Politikern der Altparteien nicht nur die gelbe Karte, sondern endlich die rote zu zeigen.

Um diesen Artikel hier in der Bürgerredaktion zu kommentieren, bitte anmelden.

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
(Durchschnittliche Bewertung 0 bei Bewertung(en))