Graf Dra(ghi)cula (gedruckt) - QR Code Friendly
Bayernkurier, Ausgabe 4/2016, Leserbriefseite, Titel: "Graf Mario Dra(ghi)cula"

Bert Brechts Zitat, "Bankraub: eine Initiative von Dilettanten. Wahre Profis gründen eine Bank", ist in Erde 21 aktueller denn je. Ich möchte dieses Zitat sogar noch erweitern und konkretisieren: "Bankraub und Geldautomatensprengung: eine Initiative von Dilettanten und Terroristen. Wahre Profis gründen eine Europäische Zentralbank oder eine Briefkastenfirma in einer Steueroase wie z. B. in Panama."

So hat die EZB-Politik ihres Chefs Mario Draghi den deutschen Sparern und den sog. "Riester-Renten-Vorsorgern" bisher ca. sage und schreibe 200 Milliarden Euro gekostet. Ein Betrag, den kein Gangster der Welt wirklich mit Bankraub und Geldautomatensprengung "verdienen" kann.

Mario Draghi, ein moderner "Graf Dra(ghi)cula", der statt Blut den untoten deutschen Sparern die Euros nur so aus der Tasche saugt?

Roland Klose, Bad Fredeburg
Bewerten, Kommentieren und Teilen in sozialen Netzwerken und in der Bürgerredaktion:

Um diesen Artikel hier in der Bürgerredaktion zu kommentieren, bitte anmelden.

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
(Durchschnittliche Bewertung 0 bei Bewertung(en))