SPD = S oziale P rivatinsolvenz in D eutschland - QR Code Friendly
Sigmar Gabriels SPD liegt in der neuesten Insa-Umfrage nur noch bei 19,5%.

Was haben also der bei einem Fallschirmsprung ums Leben gekommene Jürgen W. Möllemann (FDP) und der Erzengel und Parteivorsitzende Sigmar Gabriel (SPD) gemeinsam?

Beide gehören anscheinend einer Spaßpartei an, welche sich dem "Projekt 18%" als Wahlziel verschrieben haben. Nur Möllemann scheiterte wegen der Flugblatt-Affäre bei der Bundestagswahl 2002 an den 18%, Sigmar Gabriel kann das mit der SPD 2017 durchaus noch schaffen. Jürgen W. Möllemann ist leider auf tragische Art und Weise verstorben, Sigmar Gabriel wird höchstwahrscheinlich wegen Erfolglosigkeit in der GroKo als SPD-Parteivorsitzender und Erzengel Gabriel in himmlischere Gefilde abberufen werden.

Warum kommt die SPD weder in der Opposition noch in der GroKo auf keinen grünen Zweig?

Ganz einfach, weil die ehemalige Arbeiterpartei nicht mehr links steht und sich ständig nur wie die CDU in der Mitte tummelt und dabei der CSU mittlerweile die klassischen SPD-Themen überlässt. So hat Horst Seehofer (CSU) wegen der EZB-Niedrigzinspolitik, der im Jahr 2001 von der SPD eingeführten und zum Scheitern verurteilten Riester-Rente und der drohenden Altersarmut der Rentner vorgeschlagen, das Rentenniveau wieder entscheidend zu erhöhen. Die Schröder-SPD hatte übrigens noch im Jahr 2004 beschlossen, das Rentenniveau bis zum Jahr 2030 schrittweise bis auf 43% abzusenken. Deshalb muss Sigmar Gabriel sicher schon sehr bald die S oziale P rivatinsolvenz in D eutschland (SPD) anmelden.

Roland Klose, Bad Fredeburg
Bewerten, Kommentieren und Teilen in sozialen Netzwerken und in der Bürgerredaktion:

Kommentare

# Sigmar GabrielOtfried Schrot 2016-04-12 21:37
Guten Appetit (auf die ungelösten Probleme der Partei!)
# Sigmar GabrielAlois Sepp 2016-04-12 22:07
Hoffentlich kommt Sigmar Gabriel nicht auch auf tragische Weise ums Leben? Sigmar erliegt vermutlich eher dem Erstickungstod!
Klar, er muss sich als Steigbügelhalter der CDU kräftigen.

Traurige SPD von heute. Die ehemaligen politischen Größen der SPD würden sich vermutlich im Grabe umdrehen, wenn sie diesen Mist erleben müssten!

Um diesen Artikel hier in der Bürgerredaktion zu kommentieren, bitte anmelden.

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
(Durchschnittliche Bewertung 0 bei Bewertung(en))