Anschlag auf die Bürgerredaktion - QR Code Friendly
P R E S S E M I T T E I L U N G der Buergerredaktion.de

"Die Websites und Accounts unserer modernen Cyber-Welt werden tagtäglich von Hackerangriffen mit Schadsoftware bedroht, angegriffen und ausspioniert. Bei den professionellen Computerhackern handelt es sich oft um kriminelle Banden, internationale Geheimdienste, Sicherheitsorgane, Industriespione und terroristische Vereinigungen. Gerade erst wurde im bayerischen AKW Gundremmingen ein Computervirus im System einer Brennelementelademaschine entdeckt. Jetzt hat es auch das weltweit größte, ehrenamtliche und werbefreie Portal für Leserbriefschreiber - buergerredaktion.de - erwischt, das sich äußerst kritisch unter dem Motto "Beteiligen, einmischen und ändern" mit dem politischen Weltgeschehen und seinen zweifelhaften Akteuren auseinander setzt.

Ein schwerer Hackerangriff hat nämlich die Website der Buergerredaktion.de genau eine Stunde vor Eintreffen des US-Präsidenten Barack Obama in Niedersachsens Landeshauptstadt Hannover gezielt lahm gelegt. Welch ein Zufall, wo doch in Hannover alle Kanaldeckel zugeschweißt bzw. der Secret Service und die NSA in höchster Alarmbereitschaft waren.

Wir - die Buergerredaktion.de - gestehen, so manchen kritischen Leserbrief gegen Obama, Erdogan, Putin, Merkel & Co. geschrieben und dabei kein Blatt vor den Mund genommen zu haben. Aber müssen wir einen feindlichen Hackerangriff einfach hinnehmen und uns so mundtot machen lassen? Wir meinen, nein. Wir verstehen diesen Sabotageakt als einen Anschlag auf unsere redaktionelle Meinungsfreiheit, die laut Grundgesetz unbedingt geschützt werden muss. Deshalb protestieren wir gegen den Cyberangriff mit dieser Pressemitteilung auf das Schärfste und bitten hiermit die zuständige Staatsanwaltschaft um Ermittlung des Hackers im weltweiten Netz.

Außerdem suchen wir auf diesem Wege einen IT-Spezialisten, der uns bei der Beseitigung der Schadsoftware aufgrund des besagten schweren Hackerangriffs behilflich sein könnte. Er müsste sich allerdings sehr gut mit Websitenmigration unter Joomla auskennen. In diesem Fall wende Sie sich bitte direkt an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!. Danke."

Mit freundlichen Grüßen
München, den 25. April 2016: Die Buergerredaktion.de - Michael Maresch, Alois Sepp, Roland Klose, Dagmar Schön, Dr. Werner Leitmeier und Otfried Schrot.
Bewerten, Kommentieren und Teilen in sozialen Netzwerken und in der Bürgerredaktion:

Um diesen Artikel hier in der Bürgerredaktion zu kommentieren, bitte anmelden.

Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv
(Durchschnittliche Bewertung 5 bei 1 Bewertung(en))