TTIP: T estament T eutonischer I ndisponierter P olitiker  - QR Code Friendly
In Zeiten von Pseudo-Demokratie, mangelnder Transparenz und überflüssiger Geheimhaltung sind wir Bürger mehr denn je auf sog. Whistleblower angewiesen. Gut, dass es sie gibt. Diese Helden und Aufklärer des 21. Jahrhunderts - wie z. B. Edward Snowden und Greenpeace - brauchen wir unbedingt, um uns ein objektives Bild von den machtbesessenen, kriegslüsternen und korrupten Lobby-Politikern und ihren Parteiapparaten machen zu können.

So hat Greenpeace durch Online-Dokumente der Welt gezeigt, wie die USA auf die EU und Deutschland mittels TTIP Druck ausübt, um ihre ureigenen wirtschaftlichen Interessen und verbraucherfeindlichen Standards durchzusetzen. Das kann auch US-Präsident Barack Obama - Obama das lahme Lama ("Lame Duck") - nicht einfach mit Bundesmutti Angie weglächeln. Die Frage ist nur, ob sich die amerikahörigen EU-Politiker incl. Angela Merkel (CDU) und Wirtschaftsminister und Erzengel Sigmar Gabriel (SPD) von den Amis bei TTIP über den Tisch ziehen lassen?

Was haben also TTIP, die "Bärliner GroKo" und die ISIS gemeinsam? Alle drei sind unberechenbar. Keiner weiß konkret, welchen Beitrag zum Allgemeinunwohl sie als nächstes leisten werden. Übrigens, TTIP steht nach meinem Verständnis für: "T estament T eutonischer I ndisponierter P olitiker".

Roland Klose, Bad Fredeburg
Bewerten, Kommentieren und Teilen in sozialen Netzwerken und in der Bürgerredaktion:

Um diesen Artikel hier in der Bürgerredaktion zu kommentieren, bitte anmelden.

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
(Durchschnittliche Bewertung 0 bei Bewertung(en))