ÖBB-Chef Kern (SPÖ) wird Bundeskanzler - QR Code Friendly
Der Chef der Österreichischen Bundesbahnen (ÖBB), Christian Kern (SPÖ), der die ÖBB erfolgreich sanierte und wieder in die Gewinnzone brachte, wird neuer Bundeskanzler von Österreich.

Das wäre in Deutschland unvorstellbar. Warum? Die Deutsche Bahn (DB) ist mittlerweile wegen des Konzernumbaus und eines Verlustes in 2015 in Höhe von 1,3 Milliarden Euro zum Sanierungsfall geworden. Verantwortlich dafür ist der Bahn-Chef Rüdiger "Häschen in der" Grube, der im Jahr 2009 Nachfolger von Hartmut Mehdorn wurde, der immer vergeblich versuchte, die DB an die Börse zu bringen.

Übrigens, Ex-Bahnchef Mehdorn war bis 2015 auch Airport-Chef des BER-Pannenflughafens Berlin-Brandenburg, eines Milliardengrabes, das immer noch auf einen realistischen Eröffnungstermin wartet und noch nie ein Flugzeug hat starten und landen gesehen.

Können Sie sich deshalb allen Ernstes in Deutschland vorstellen, dass jemals ein Bahn-Chef oder der Airport-Chef des Willy-Brandt-Flughafens in Berlin Bundeskanzler würde? Ich jedenfalls nicht. Wenn ja, dann gute Nacht, Deutschland!

Roland Klose, Bad Fredeburg
Bewerten, Kommentieren und Teilen in sozialen Netzwerken und in der Bürgerredaktion:

Um diesen Artikel hier in der Bürgerredaktion zu kommentieren, bitte anmelden.

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
(Durchschnittliche Bewertung 0 bei Bewertung(en))